https://www.faz.net/-gtl-rygf

Fußball : Hektik im Winterschlußverkauf

  • Aktualisiert am

Auf nach England: Andres d'Alessandro verläßt Wolfsburg Bild: dpa/dpaweb

Die Fußball-Bundesligaklubs haben die Wechselfrist bis zum Dienstag voll ausgeschöpft, um sich für den Rest der Saison zu wappnen. Vorläufiger Schlußpunkt: Der Argentinier Andres D'Alessandro wurde vom VfL Wolfsburg an den FC Portsmouth ausgeliehen.

          Die Fußball-Bundesligaklubs haben die Wechselfrist bis zum Dienstag voll ausgeschöpft, um sich für den Rest der Saison zu wappnen.

          Der argentinische Olympiasieger Andres D'Alessandro, an dem Borussia Mönchengladbach ebenfalls interessiert war, wurde vom VfL Wolfsburg an den englischen Premier-League-Klub FC Portsmouth ausgeliehen. Die Gladbacher nahmen den dänischen Verteidiger Bo Svensson vom FC Kopenhagen ein halbes Jahr früher als geplant unter Vertrag.

          „Toni ist eine Verstärkung“

          Insgesamt investierten die achtzehn Erstligavereine rund zwölf Millionen Euro in fünfundzwanzig neue Spieler. Vor allem die Abstiegskandidaten rüsteten personell kräftig auf und kurbelten den Umsatz noch einmal an. Für den spektakulärsten Transfer in der Winterpause sorgte allerdings der Hamburger SV mit der Verpflichtung von Ailton.

          Die Neu-Hamburger de Jong (M.) und Ailton suchen die Nähe von Benjamin Lauth

          Beim HSV ist man überzeugt, daß er dem Klub beim Kampf um einen Platz in der Champions League helfen wird. „Toni ist eine Verstärkung“, glaubt Trainer Thomas Doll, obwohl der Brasilianer bei seinem Comeback zum Rückrundenstart beim 1. FC Nürnberg (1:2) noch nicht positiv auffiel. Während der ehemalige Schalker und Bremer für 450.000 Euro von Besiktas Istanbul ausgeliehen wurde, blätterte der HSV für Nigel de Jong eine Million Euro an Ajax Amsterdam hin.

          Handlungsbedarf im Tabellenkeller

          Das meiste Geld hat mit einem Schlag aber der reichste Klub ausgegeben. 2,7 Millionen Euro ließ sich Meister Bayern München die Verpflichtung von Paraguays Nationalspieler Julio dos Santos kosten. Verfolger Werder Bremen verzichtete hingegen ebenso wie Schalke 04, Hertha BSC Berlin, der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt auf neue Spieler.

          Handlungsbedarf bestand dagegen bei den Klubs aus dem Tabellenkeller. Nachdem der 1. FC Köln schon seine sportliche Führung (Trainer Hanspeter Latour für Uwe Rapolder, Manager Michael Meier für Andreas Rettig) ausgetauscht hatte, wurde die Mannschaft mit den aus Stuttgart ausgeliehenen Marco Streller und Boris Zivkovic sowie den Schweizer Nationalspieler Ricardo Cabanas (Grasshopper Zürich) verstärkt; außerdem gehört der frühere Dortmunder Evanilson zum Kölner Kader.

          Der MSV Duisburg verstärkte sich im Abstiegskampf unter seinem neuen Trainer Jürgen Kohler mit dem Südkoreaner Jung-Hwan Ahn (FC Metz), Mihai Tararache (FC Zürich), Necat Aygün (Spvgg Unterhaching) und dem Stuttgarter Marco Caligiuri. Leihgabe Caligiuri schlug zum Rückrundenauftakt bereits ein. Der 21jährige erzielte beim VfB das 1:0-Siegtor.

          Jeweils drei Neue haben Schlußlicht 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Nürnberg vorgestellt. Der FCK nahm Mathieu Beda (Standard Lüttich), Balazs Borbely (Artmedia Bratislava) und Jon Inge Hoiland (von Malmö FF) unter Vertrag, der „Club“ sicherte sich die Dienste von Sezer Öztürk (Bayer Leverkusen), Honorato Glauber (SE Palmeiras) und Jan Kristiansen (IF Esbjerg).

          Investitionen für die Zukunft

          Trotz der schweren Verletzung von Torjäger Marek Mintal, der am vergangenen Samstag abermals einen Bruch des Mittelfußes erlitt, verzichteten die Franken auf eine weitere Verpflichtung. Wolfsburg investierte nach der verpatzten Hinrunde in den Niederlanden. Für Rick Hoogendorp (RLC Waalwijk) und Tom van der Leegte (ADO Den Haag) gaben die „Wölfe“ 2,2 Millionen Euro aus.

          Im Vorjahr verpflichteten die Vereine in der Winterpause 33 Akteure, allein Gladbach präsentierte sich unter seinem damaligen Trainer Dick Advocaat mit sieben Neuen und einem Transfervolumen von rund fünf Millionen Euro in Kauflaune. Neuzugänge wie Fredrik Stenman (Djurgarden Stockholm) und Michal Papadopolus (Banik Ostrau) bei Bayer Leverkusen werden zudem eher als Investitionen für die Zukunft angesehen. Ohnehin sind die Planungen der Klubs für die nächste Saison bereits fortgeschritten.

          Schalke 04 machte bei Torjäger Halil Altintop (1. FC Kaiserslautern) Nägel mit Köpfen, Leverkusen bekommt in der kommenden Spielzeit Verstärkung durch Stefan Kießling (1. FC Nürnberg) und Borussia Dortmund hat sich die Dienste von Steven Pienaar (Ajax Amsterdam) sowie Martin Amedick (Eintracht Braunschweig) gesichert. Gladbach sicherte sich zur neuen Spielzeit die Dienste von „U21“-Nationalspieler Nando Rafael (Hertha BSC Berlin).

          Die Bundesliga-Transfers der Winterpause im Überblick

          Bayern München:
          Zugänge: Julio dos Santos (Cerro Porteno/2,0 Millionen Euro)
          Abgänge: -

          SV Werder Bremen:
          Zugänge: -
          Abgänge: Ümit Davala (unbekannt)

          Hamburger SV:
          Zugänge: Nigel de Jong (Ajax Amsterdam/1,5 Millionen), Ailton (Besiktas Istanbul/ausgeliehen/450 000), Änis Ben-Hatira (Tennis Borussia Berlin)
          Abgänge: Emile Mpenza (Al Rayyan/1,2 Millionen), Reto Ziegler (Tottenham Hotspur/war ausgeliehen), Collin Benjamin (Vertrag aufgelöst/220 000 Abfindung)

          Schalke 04:
          Zugänge: -
          Abgänge: Simon Cziommer (Roda Kerkrade/ausgeliehen)

          Hertha BSC:
          Zugänge: -
          Abgänge: Artur Wichniarek (Arminia Bielefeld)

          VfB Stuttgart:
          Zugänge: -
          Abgänge: Horst Heldt (Teammanager), Marco Streller, Boris Zivkovic (beide 1. FC Köln/ausgeliehen), Tobias Rathgeb (Hansa Rostock), Marco Caligiuri (MSV Duisburg)

          Borussia Mönchengladbach:
          Zugänge: Bo Svensson (FC Kopenhagen/400 000)
          Abgänge: Christian Ziege (Karriere beendet), Giovane Elber (Vertrag aufgelöst)

          Borussia Dortmund:
          Zugänge: Matthew Amoah (Vitesse Arnheim/ca. 400 000)
          Abgänge: -

          Hannover 96:
          Zugänge: Jonas Troest (Silkeborg IF/150 000)
          Abgänge: Mohammadou Idrissou (unbekannt)

          Bayer Leverkusen:
          Zugänge: Fredrik Stenman (Djurgardens IF/ca. 700 000), Michal Papadopulos (Banik Ostrau/ca. 700 000)
          Abgänge: Danko Lazovic (Partizan Belgrad), Sascha Dum (Alemannia Aachen/ausgeliehen), Tom Starke (SC Paderborn), Secer Öztürk (1. FC Nürnberg)

          Eintracht Frankfurt:
          Zugänge: -
          Abgänge: Arie van Lent (Rot-Weiß Essen), Nico Frommer (SpVgg Unterhaching), Markus Husterer (Bayern München II), Christian Lenze (FC Erzgebirge Aue), Alexander Huber (TSG Hoffenheim)

          Arminia Bielefeld:
          Zugänge: Ioannis Masmanidis (Karlsruher SC), Artur Wichniarek (Hertha BSC)
          Abgänge: -

          FSV Mainz 05:
          Zugänge: -
          Abgänge: Romulo (Ziel unbekannt)

          VfL Wolfsburg:
          Zugänge: Rick Hoogendorp (RCK Waalwijk/1,7), Tom van der Leegte (ADO Den Haag/400 000)
          Abgänge: Andres D'Alessandro (FC Portsmouth/ausgeliehen), Mirko Hrgovic (Hajduk Split)

          1. FC Nürnberg:
          Zugänge: Honorato Glauber (Palmeiras/ausgeliehen), Jan Kristiansen (Esbjerg fB/200 000), Secer Öztürk (Bayer Leverkusen)
          Abgänge: Maik Wagefeld (Dynamo Dresden)

          MSV Duisburg:
          Zugänge: Necat Aygün (SpVgg Unterhaching/500 000), Mitai Tararache (FC Zürich), Marco Caligiuri (VfB Stuttgart/ausgeliehen), Jung-Hwan Ahn (FC Metz), Niklas Stegmann, Oliver Rademacher (beide eigene Jugend) Abgänge: Josef Ivanovic (TuS Koblenz)

          1. FC Köln:
          Zugänge: Ricardo Cabanas (Grasshoppers Zürich/ca. 800 000), Marco Streller, Boris Zivkovic (beide VfB Stuttgart/ausgeliehen), Evanilson (war vereinslos)
          Abgänge: Anthony Lurling (RKC Waalwijk/ausgeliehen), Peter Madsen (FC Southampton/ausgeliehen)

          1. FC Kaiserslautern:
          Zugänge: Balazs Borbely (Artmedia Bratislava/ausgeliehen), Jon Inge Höiland (Malmö FF/ausgeliehen), Mathieu Beda (Standard Lüttich)
          Abgänge: Jochen Seitz (TSG Hoffenheim), Christian Nerlinger (Karriere beendet), Ciriaco Sforza (Ziel unbekannt), Lucien Mettomo (Kayseri Erciyesspor/ausgeliehen)

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Laver Cup : Federer/Zverev sichern Europa die Führung

          Besondere Ehre für Alexander Zverev: Er darf in der Schweiz an der Seite von Roger Federer im Doppel spielen. Und das Duo gewinnt auch noch. Durch den Erfolg im letzten Spiel von Tag eins bleibt Europa in Führung.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.
          Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, Adam Schiff von der Demokratischen Partei, am Donnerstag im Kongress

          Whistleblower belastet Trump : Die Spur führt nach Kiew

          Ein Mitarbeiter des Geheimdienstes macht Donald Trump schwere Vorwürfe. Dessen Regierung versuchte, die Informationen des Whistleblowers zu unterdrücken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.