https://www.faz.net/-gtl-t0k9

Fußball : Chelsea verliert ohne verletzten Ballack

  • Aktualisiert am

Michael Ballack im ersten Pflichtspiel für Chelsea Bild: REUTERS

Im ersten Pflichtspiel für seinen neuen Klub FC Chelsea wurde Michael Ballack wegen einer Hüftverletzung früh ausgewechselt. Dadurch kann der DFB-Kapitän auch beim Länderspiel gegen Schweden nicht spielen.

          1 Min.

          Ohne den früh angeschlagenen Michael Ballack hat der FC Chelsea das erste Pflichtspiel der Saison verloren. Der englische Fußball-Meister unterlag am Sonntag im Spiel um den Supercup in Cardiff Pokalsieger FC Liverpool mit 1:2 (1:1).

          Der Norweger John Arne Riise (9.) und Nationalstürmer Peter Crouch (80.) erzielten beim traditionsreichen Community Shield die Tore für die „Reds“, die mit dem 15. Erfolg im Supercup zu Rekordsieger Manchester United aufschlossen. Der vom AC Mailand nach London gewechselte Stürmerstar Andrej Schewtschenko (43.) hatte zum Ausgleich für Chelsea getroffen.

          Ballacks Einsatz gegen Schweden ungewiß

          Für Ballack stand die Partie im Millennium-Stadion der walisischen Metropole unter keinem guten Stern. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft sah in der 6. Minute wegen eines Fouls an Momo Sissoko die Gelbe Karte und mußte 20 Minuten später wegen einer Hüftverletzung ausgewechselt und durch Solomon Kalou ersetzt werden. Die Blessur verhindert auch die Teilnahme des früheren Münchners am Länderspiel am Mittwoch in Gelsenkirchen gegen Schweden. Der Kapitän der DFB-Elf sagte dem neuen Bundestrainer Joachim Löw am frühen Sonntag abend ab.

          Das Team von Trainer Jose Mourinho war zunächst an tonangebend, mußte aber mit dem frühen Gegentor und Ballacks Verletzung zwei Rückschläge hinnehmen. Erst zwei Minute vor der Pause brachte Schewtschenko nach Zuspiel von Frank Lampard die „Blues“ ins Spiel zurück. In der zweiten Halbzeit stand Liverpools Torwart Pepe Reina einem zweiten Chelsea-Tor im Wege. In der 55. Minute verhinderte der Keeper gegen Didier Drogba und Schewtschenko das 1:2, ehe zehn Minuten vor dem Ende Crouch nach Zuspiel von Craig Bellamy das Siegtor für den Pokalsieger gelang.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Versöhnliches Ende für den BVB

          5:0 gegen Besiktas : Versöhnliches Ende für den BVB

          Mit einem klaren Sieg verabschiedet sich Borussia Dortmund aus der Champions League. Nach all dem Ärger der vergangenen Wochen kommt Besiktas Istanbul als willkommener Aufbaugegner.

          Topmeldungen

          Altenheim in Bayern: Die Bewohner sollen sich sicher fühlen können. Ist eine Impfpflicht hierfür sinnvoll?

          Neues Infektionsschutzgesetz : „Dann bitte alle impfen“

          Die Spritzenpflicht in Pflege und Kliniken kommt. Die Branche begrüßt das größtenteils, fordert aber, dass auch andere Gruppen mit einbezogen werden: Denn nur so könne man den höchstmöglichen Schutz für alle erreichen.
                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.
          Der britische Premierminister Boris Johnson während einer Einweisung zur Antidrogenkampagne in Liverpool.

          Downing Street Party : Premierminister Johnson unter massivem Druck

          Während des Corona-Lockdown im Dezember 2020 waren Parties für die Bürger Großbritanniens strengstens verboten. Im Amtssitz des britischen Premiers galten andere Regeln. Dort feierte man munter Weihnachten – mit Häppchen und Gesellschaftsspielen.