https://www.faz.net/-gtl-qezz

Fußball : BVB verlängert Vertrag mit Trainer van Marwijk bis 2007

  • Aktualisiert am

Bleibt bis 2007 beim BVB: Trainer Bert van Marwijk Bild: dpa/dpaweb

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Trainer Bert van Marwijk vorzeitig bis zum 30. Juni 2007 verlängert.

          1 Min.

          Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Trainer Bert van Marwijk vorzeitig bis zum 30. Juni 2007 verlängert. Wie der Fußball-Bundesligaklub mitteilte, erzielte man eine Einigung über eine weitere Zusammenarbeit mit dem 53jährigen Niederländer, der die Westfalen in der abgelaufenen Saison nach einer verkorksten noch auf den siebten Tabellenplatz und somit in den UI-Cup geführt hatte. Seit dem Bestehen der Bundesliga war es die erfolgreichste Rückrunde des Klubs.

          Neben van Marwijk verlängerte auch Co-Trainer Dick Voorn seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2007. Ursprünglich lief der Kontrakt mit van Marwijk bis zum 30. Juni 2006. „Wir freuen uns sehr, daß wir uns problemlos mit ihm über die Verlängerung verständigen konnten“, sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball. Der Coach besitze große fachliche und menschliche Qualitäten, so Rauball.

          Guten Draht zu den Fans

          Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, betonte: „Wir sind froh, daß unser Cheftrainer den Anforderungen unseres Sanierungskonzeptes voll und ganz Rechnung trägt und unsere Personalplanung uneingeschränkt mitträgt.“

          Trotz zahlreicher Krisen sieht van Marwijk seine Zukunft beim BVB: „Mir hat die Arbeit in Dortmund immer viel Freude gemacht, auch in schwierigsten Zeiten“, sagte der Niederländer am Samstag. Das Verhältnis zur BVB-Führung, zur Mannschaft und zu den Fans habe es ihm leicht gemacht, seinen Vertrag vorzeitig zu verlängern.

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Angewandte Regelkunde : Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Schiedsrichter, Juristen und ein Philosoph interpretieren die umstrittene Regel durchaus unterschiedlich. Brych sagt gerne zu den Spielern: „Wir spielen Fußball. Wenn du Hand spielst, hast du ein Problem.“

          Topmeldungen

          Verurteilt: George Pell

          Berufung von Kardinal Pell : Auf dem Weg zur höchsten Instanz

          Der wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger verurteilte australische Kardinal Pell darf Berufung einlegen. Die traumatisierten Opfer und ihre Angehörigen müssen nun noch länger warten.

          Zurück nach Europa : Greta findet Mitsegel-Gelegenheit

          Um es noch rechtzeitig zur Weltklimakonferenz nach Madrid zu schaffen, muss Greta Thunberg bald in See stechen. Ein australisches Youtuber-Paar bringt sie über den Atlantik. Außerdem sieht sie etwas Gutes an Donald Trump.

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.