https://www.faz.net/-gtl-10cvt

Frings fällt aus : Nasenbeinbruch beim PR-Basketball

  • Aktualisiert am

Achtung Diego: Keine Späße mit Frings' Nase Bild: REUTERS

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in den ersten WM-Qualifikationsspielen auf Torsten Frings verzichten. Der Bremer Mittelfeldspieler zog sich bei einem PR-Termin seines Vereins während eines Basketballspiels einen Nasenbeinbruch zu.

          1 Min.

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in den ersten WM-Qualifikationsspielen in Liechtenstein am kommenden Samstag (20.45 Uhr/live in der ARD) und vier Tage später in Finnland (19.35 Uhr/live im ZDF) auf Torsten Frings verzichten. Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen zog sich am Sonntag bei einem PR-Termin seines Vereins auf Spiekeroog bei einem Zusammenprall während eines Basketballspiels einen Nasenbeinbruch zu und wurde noch am Sonntagabend operiert. Zuvor sagte der 31-Jährige bei Bundestrainer Joachim Löw telefonisch ab.

          Bereits zum Saisonauftakt hatte Frings für das Länderspiel in Nürnberg gegen Belgien (2:0) wegen muskulärer Probleme für die DFB-Auswahl absagen müssen. Damit umfasst das Aufgebot für die beiden Auftaktspiele zunächst nur 20 Spieler. Über eine eventuelle Nachnominierung entscheidet Bundestrainer Joachim Löw frühestens am Montag.

          Sehr fraglich ist allerdings der Einsatz von Michael Ballack. Der Kapitän konnte wegen einer Fußverletzung am Sonntag im Lodoner Derby seines Vereins FC Chelsea gegen Tottenham Hotspur (1:1) nicht eingesetzt werden und reist am Dienstag zunächst nur zur Behandlung durch die medizinische Abteilung des DFB zum Treffpunkt nach Oberhaching an.

          Au Backe: Frings fällt aus
          Au Backe: Frings fällt aus :

          Weitere Themen

          Der Junge, der den Ball streichelt

          Nationalspieler Jamal Musiala : Der Junge, der den Ball streichelt

          Ein Ausflug im Winter bewahrt Joachim Löw vor der nächsten Blamage im Sommer. Jamal Musiala entscheidet sich für Deutschland und hilft gegen Ungarn. Nun führt ihn sein Weg zurück nach England.

          23 Monate bezahlen für nichts

          Mitglied im Fitnessstudio : 23 Monate bezahlen für nichts

          Sind sie auch Mitglied in einem Fitnessstudio – und wissen gar nicht mehr warum? Dann sind Sie nicht alleine. Auch unser Autor schließt immer neue Verträge ab. Trainieren aber geht er kaum. Eine Glosse.

          Topmeldungen

          Eine Mitarbeiterin eines Hamburger Testzentrums macht einen Corona-Test.

          F.A.Z.-Frühdenker : Rüsten gegen die Delta-Variante

          Auf dem EU-Gipfel wird mit Ungarn gestritten und über Russland debattiert, Deutschland wappnet sich gegen die Ausbreitung der Delta-Variante und München klagt gegen „Oktoberfest goes Dubai“. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.