https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/frankreich-und-belgien-starten-mit-siegen-in-em-quali-18775399.html

EM-Qualifiaktion : Frankreich besiegt Niederlande klar

  • Aktualisiert am

Kein Zugriff: Kylian Mbappé traf gegen die Niederlande doppelt. Bild: Reuters

Frankreich gelingt der Start in die EM-Qualifikation. Domenico Tedesco legt einen gelungenen Einstand als belgischer Nationaltrainer hin. Polen erlebte dagegen einen enttäuschenden Abend.

          1 Min.

          Fußball-Vizeweltmeister Frankreich ist mit einem souveränen Erfolg über die Niederlande in die Qualifikation für die Europameisterschafts-Endrunde 2024 in Deutschland gestartet. Dank früher Tore lagen die Franzosen am Freitag beim 4:0 (3:0) schnell auf Siegkurs gegen die ersatzgeschwächten Gäste, denen mehrere Spieler wegen einer Virusinfektion fehlten, unter ihnen Bayern-Abwehrspieler Matthijs de Ligt.

          Antoine Griezmann sorgte schon in der zweiten Minute für die Führung im Stade de France in St. Denis bei Paris. Der Münchner Dayot Upamecano (8. Minute) mit etwas Glück nach einem Freistoß von Griezmann und Kapitän Kylian Mbappé (21.) erhöhten schnell. Vor dem 3:0 ließ der Frankfurter Randal Kolo Muani geschickt für den besser postierten Mbappé durch. Mit einer Einzelleistung setzte Mbappé (88.) kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt für die überlegenen Gastgeber. Torwart Mike Maignan parierte danach sogar noch einen Foulelfmeter von Memphis Depay (90.+6).

          Belgien mit dem neuen Nationaltrainer Domenico Tedesco gewann vier Tage vor dem Testspiel gegen die deutsche Auswahl in Köln dank eines Dreierpacks von Romelu Lukaku 3:0 (1:0) in Schweden. Der Torjäger köpfte eine Flanke von Dodi Lukebakio in der 35. Minute zur Führung ein und vollendete dann eine Vorarbeit des Herthaners zum zweiten Tor (49.). In der 83. Minute war Lukaku erneut zur Stelle. Altmeister Zlatan Ibrahimovic wurde bei Schweden in der 73. Minute eingewechselt.

          Der einstige Bayern-Torjäger Robert Lewandowski verpatzte mit Polen beim 1:3 (0:2) in Tschechien den Auftakt in der Qualifikation. Der nun auf der polnischen Bank sitzende bisherige portugiesische Nationaltrainer Fernando Santos sah in Prag einen Fehlstart seines Teams, das schon nach drei Minuten 0:2 hinten lag.

          Die von Ralf Rangnick trainierte österreichische Nationalmannschaft überzeugte beim 4:1 (2:0) gegen Aserbaidschan. Zweimal Marcel Sabitzer (28./50.), Michael Gregoritsch (29.) und Christoph Baumgartner (69.) erzielten in Linz die Tore.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan und die Polizei am Sonntagabend, dem 28. Mai, in der Innenstadt von Mannheim.

          Deutschtürken und Erdogan-Sieg : Sie wollen einfach nicht

          Es ist eine Binsenweisheit: Irgendetwas läuft schief mit der Integration in Deutschland. Die Autokorsos nach der Erdogan-Wahl zeigen den Deutschen, wie naiv ihre Migrationspolitik ist.
          Konflikt mit Ansage: Zusammenstöße zwischen serbischen Demonstranten und KFOR-Soldaten in Zvečan am Montag.

          NATO stockt Kosovo-Truppe auf : Eskalation mit Ansage

          Die Spannungen im Kosovo sind Folge eines seit Langem schwelenden Konflikts. Daran ist nicht nur Belgrad schuld. Die USA hatten Prishtina zuletzt deutlich vor einer Eskalation gewarnt.

          Vermisster Bergsteiger : Tod auf 8400 Metern

          Luis Stitzinger war allein auf dem dritthöchsten Berg der Welt unterwegs, seit Donnerstag galt er als vermisst. Nun wurde sein Leichnam gefunden.
          Prominente Aufseherinnen: Katrin Suder (Deutsche Post DHL), Martina Merz  Siemens) und Clara Streit (Vonovia)

          Unternehmen : Dax-Aufsichtsräte immer weiblicher

          In diesem Jahr werden erstmals mehr Frauen als Männer neu in die Dax-Aufsichtsräte gewählt. Anders sieht es auf den Spitzenposten in den Kontrollgremien aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.