https://www.faz.net/-gtl-9swvs
Bildbeschreibung einblenden

5:1 gegen Bayern : Ein Frankfurter Spiel wie gemalt

Zeitweise spielt die Eintracht Katz und Maus mit dem Meister. Bild: dpa

Die Eintracht spielt sich in einen Rausch und siegt 5:1 gegen Bayern München: Hinteregger stellt Lewandowski kalt, Kostic treibt an – und Hütter hat eine gute Idee.

          3 Min.

          Als die lang anhaltenden Schlachtrufe aus dem Frankfurter Fanblock nach und nach verklungen waren und halbwegs Ruhe in der Arena einkehrte, sagte Filip Kostic den Satz des Tages. „Ein Spiel wie gemalt.“ 5:1 gegen die Bayern, 5:1 gegen den Meister mit dem alten Trainer Niko Kovac: Der Eintracht war an diesem denkwürdigen 2. November Außergewöhnliches geglückt. Ein Spiel wie aus einem Guss. Sicherlich begünstigt durch den frühen Platzverweis von Bayern-Verteidiger Jerome Boateng (10. Minute).

          Aber letztlich die Frucht eines formidablen, mitreißenden Auftritts, der die 51.500 Zuschauer in der ausverkauften Arena immer wieder von den Sitzen riss. Selbst Kovac, der schwer gezeichnete Bayern-Trainer, musste sich an alter Wirkungsstätte eine bittere Niederlage eingestehen. „Das ist schon ein herber Schlag gewesen“, sagte Kovac. „Ich kann mich nicht erinnern, jemals höher verloren zu haben.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ausstellung in Österreich : Die Leiden des jungen Hitler

          Verheerender Zeitgeist vor dem Ersten Weltkrieg: Die Biografie von Adolf Hitler ist kein Rätsel – und doch zeigt eine Ausstellung in St. Pölten nun Details zum frühen Leben des späteren Diktators, die dieses Wissen noch zu ergänzen vermögen.