https://www.faz.net/-gtl-9o8tf

Frauen im Stadion : Infantino setzt Iran ein Ultimatum

Fifa-Präsident Gianni Infantino Bild: EPA

Der Fifa-Präsident fordert Irans Fußball-Verband auf, mitzuteilen, wie sichergestellt wird, dass Frauen Zugang zu Spielen bekommen. Sein Schreiben ist in einem erheblich zupackenderen Ton formuliert als zuvor.

          Der Präsident des Internationalen Fußball-Verbands, Gianni Infantino hat den iranischen Fußball-Verband aufgefordert, bis zum 15. Juli mitzuteilen, wie sichergestellt wird, dass Frauen in der Islamischen Republik Iran Zugang zu den im September beginnenden Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 2022 bekommen.

          Das Schreiben Infantinos an den iranischen Verbandspräsidenten Mehi Tadsch vom 18. Juni ist in einem erheblich zupackenderen Ton formuliert als Infantinos bisherige Äußerungen zur Diskriminierung von Frauen in Iran. Infantino verweist auf die Fifa-Statuten, die Diskriminierung verbieten. Sollte Frauen der Zutritt weiterhin verwehrt bleiben, könnte der iranische Verband bis hin zum Ausschluss von der WM-Qualifikation sanktioniert werden.

          In Infantinos Anwesenheit waren im vergangenen November etwa 1000 Frauen als Zuschauerinnen eingelassen worden, erstmals seit Anfang der achtziger Jahre. Bei anschließenden Spielen war ihnen der Zugang wieder verwehrt worden, so auch beim Länderspiel gegen Syrien am 6. Juni. Vor der Eröffnung der Frauen-WM in Paris am 7. Juni hatten iranische Frauenrechtlerinnen Infantino auf den Mangel an Fortschritten hingewiesen.

          Weitere Themen

          Ehning kommt gut ins Aachener Turnier

          Springreiten : Ehning kommt gut ins Aachener Turnier

          Marcus Ehning belegt beim Eröffnungsspringen des größten Reitturniers der Welt in der Aachener Soers als bester Deutscher Platz drei. Die übrigen deutschen Reiter hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

          Zwölf Jahre Haft für Mord an Fußball-Fan

          Gewalttätige Hooligans : Zwölf Jahre Haft für Mord an Fußball-Fan

          Im September 2009 prügeln Anhänger von Partizan Belgrad brutal auf einen Franzosen ein, der wenige Tage später stirbt. Der Fall löst weltweit Bestürzen aus. Nun gibt es ein weiteres Urteil für den zwischenzeitlich geflüchteten Haupttäter.

          Topmeldungen

          „Mensch Merkel“ im ZDF : Die rätselhafte Kanzlerin

          Verzicht auf Antworten, wo man keine geben kann: Anlässlich ihres 65. Geburtstages zeigt das ZDF ein Porträt über Angela Merkel: „Mensch Merkel! – Widersprüche einer Kanzlerin“ fragt, ob jemand die Bundeskanzlerin wirklich kennt.
          Vor der Zentrale von Öko-Test.

          Durchsuchung in Frankfurt : Untreue-Verdacht bei Öko-Test

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt bei der Öko-Test Holding AG. Es geht um den Verdacht der Untreue. Die Aktivitäten der Zeitschrift „Öko-Test“ seien nicht von der Ermittlung betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.