https://www.faz.net/-gtl-9q5af

Liverpools Torhüter : Adrián von Fan verletzt

  • Aktualisiert am

Liverpools Torhüter Adrián beim Spiel gegen den FC Chelsea: Held im Supercup Bild: dpa

Im europäischen Supercup war Liverpools Ersatztorhüter dank seiner Elfmeterparade der gefeierte Held. Nun droht er für die Liga auszufallen – weil ihn ein Zuschauer empfindlich traf.

          Dem FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp droht der Ausfall von Torhüter Adrián im Ligaspiel beim FC Southampton. Der erst vor der Saison geholte Spanier, der beim Supercup gegen den FC Chelsea den verletzten Stammtorhüter Alisson Becker vertrat und mit einer Fußparade beim Elfmeterschießen den 5:4-Erfolg festhielt, leidet an einer Verletzung am Sprunggelenk. Zugezogen hat sie sich der 32-Jährige nach dem Jubel über seinen gehaltenen Elfmeter. 

          „Als wir alle zusammen beim Jubeln waren, sprang ein Anhänger in uns hinein, er wurde von einigen Sicherheitsleuten verfolgt, rutschte aus und trat ihm (Adrián, d. Red.) gegen den Knöchel“, beschrieb Klopp die Szene (siehe Video, ab 0:25). „Verrückt. Gestern war er geschwollen. Heute sagt er, es sei viel besser, aber wir müssen sehen. Abgesehen davon war es eine großartige Nacht für ihn.“

          Adrián ist nur als Vertreter des brasilianischen Nationalspielers Becker vorgesehen, der sich eine Wadenverletzung zugezogen hatte und mehrere Wochen ausfällt. Liverpool verpflichtete den vereinslosen, ehemaligen West-Ham-Profi, nachdem der bisherige Ersatztorhüter Simon Mignolet zurück in seine belgische Heimat gekehrt war.

          Fällt Liverpools Held vom vergangenen Mittwoch aus, dürfte es wahrscheinlich zum nächsten Einsatz eines zuvor noch vereinslosen Profis kommen. Nach der Verletzung Beckers holten die „Reds“ Andy Lonergan. Der 35 Jahre alte Keeper hatte sich während der Saisonvorbereitung beim FC Liverpool fit gehalten, nachdem sein Vertrag beim Zweitligaklub FC Middlesborough nicht verlängert wurde. Sollte er morgen spielen, wäre er der älteste Brite im 21. Jahrhundert, der sein Debüt in der Premier League gibt.

          Liverpools eigentlicher dritter Torhüter, der erst 20 Jahre alte Ire Caoimhin Kelleher, kurierte gerade erst eine längere Armverletzung aus. Klopp sagte: „Er ist noch nicht zu einhundert Prozent im Training. Die letzten eineinhalb Wochen war er noch nicht voll dabei. Er muss heute trainieren, und dann treffen wir eine Entscheidung.“

          Für Liverpool ist es bereits das dritte Mal in Serie, dass ein Fan während eines europäischen Endspiels auf das Feld stürmt. Auch bei den vergangenen beiden Champions-League-Finals kam es zu solchen Vorfällen, weshalb der Verein nun eine Erklärung an die Uefa abgegeben habe. „Es ist nicht witzig“, sagte Klopp. „Ich mag es, dass wir keine Zäune in den Stadien haben. Aber dieser Verantwortung müssen sich die Fans auch bewusst sein.“ Wenn einer sich nicht im Zaun halten könne, müssten das die Fans um sie herum tun, forderte er. Auch im englischen Community Shield gegen Manchester City und im ersten Spiel der aktuellen Premier-League-Saison gegen Norwich gab es Menschen, die aufs Feld gerannt waren.

          Weitere Themen

          Das sind die Gewinner Video-Seite öffnen

          Wettkampf auf Surf Ranch : Das sind die Gewinner

          Zum zweiten Mal fand eine Etappe der World Surf League auf Kelly Slaters künstlicher Welle statt. Der Brasilianer Gabriel Medina gewann zum zweiten Mal.

          Topmeldungen

          Länger leben : Kerle, macht’s wie die Frauen

          Von der Gleichstellung der Geschlechter profitieren auch Männer – sie sind gesünder und leben länger. Die regionalen Unterschiede, die in einer Studie sichtbar werden, überraschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.