https://www.faz.net/-gtl-9kyp0

Internationaler Fußball : Milner schießt Klopps „Reds“ zurück an die Spitze

  • Aktualisiert am

Liverpools Siegtorschütze James Milner (Mitte) bejubelt seinen Treffer gegen den FC Fulham. Bild: dpa

Vier Tage nach dem Champions-League-Sieg gegen die Bayern erobert der FC Liverpool auch in der Liga wieder die Tabellenführung. Manchester United erlebt im FA Cup hingegen eine böse Überraschung.

          2 Min.

          Der FC Liverpool ist in der Premier League nach einem Arbeitssieg zurück an der Spitze, Meister Manchester City verhinderte im FA-Cup mit viel Mühe eine Blamage. Die beiden Topteams haben in England ihre Aufgaben ohne jeden Glanz bewältigt, dagegen stolperte Manchester United.

          Die Reds und Teammanager Jürgen Klopp holten am Sonntag bei Abstiegskandidat FC Fulham ein 2:1 (1:0) und stehen nach dem Sieg in London bei 76 Punkten, ManCity bei 74. Der Tabellenzweite hat aber wegen seiner Verpflichtungen im Pokal ein Spiel weniger absolviert.

          Bayern-Schreck Sadio Mane brachte Liverpool in Führung (26.). Fulham gelang durch den ehemaligen Hoffenheimer Ryan Babel (74.) der zwischenzeitliche Ausgleich. Für die Entscheidung sorgte James Milner per Foulelfmeter (81.). Mane hatte unter der Woche im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim 3:1-Sieg in München zwei Treffer erzielt und großen Anteil am Weiterkommen des FC Liverpool.

          Manchester United blamiert sich im Pokal

          City, das in der Königsklasse Schalke 04 durch eine 7:0-Demontage ausgeschaltet hatte, darf dank der Treffsicherheit des argentinischen Torjägers Sergio Agüero weiter von seinem ersten Triple träumen. Die Skyblues erreichten durch ein 3:2 (0:2) bei Zweitligist Swansea City erstmals seit 2017 wieder das Halbfinale im FA-Cup. Dort trifft das Team von Pep Guardiola auf Brighton & Hove Albion.

          Ausgeschieden ist hingegen der Stadtrivale. ManUnited verlor beim Ligakonkurrenten Wolverhampton Wanderers 1:2 (0:0) und musste auch die letzte nationale Titelchance begraben. Dem Team von Interimsmanager Ole Gunnar Solskjaer bleibt somit noch die Chance auf den Gewinn der Champions League. Dort trifft United im Viertelfinale auf den FC Barcelona.

          Juve kassiert erste Liga-Pleite

          In der italienischen Serie A hat Juventus Turin ohne Cristiano Ronaldo derweil die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft um den deutschen Fußball-Nationalspieler Emre Can unterlag am Sonntag bei CFC Genua mit 0:2 (0:0). Fünf Tage nach dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale war es für den italienischen Meister im 28. Ligaspiel der Saison die erste Niederlage. Dennoch haben die Bianconeri als Tabellenführer weiter einen klaren Vorsprung auf den SSC Neapel, der am Abend gegen Udinese Calcio antreten musste.

          Superstar Ronaldo stand bei den Turinern nicht im Kader und erhielt eine Pause. Torhüter Wojciech Szczesny und Abwehrchef Giorgio Chiellini schonte Trainer Massimiliano Allegri ebenfalls. Der frühere Weltmeister Sami Khedira fehlte nach seiner Herz-Operation auch noch im Aufgebot. Der frühere Juve-Profi Stefano Sturaro brachte den Außenseiter in der zweiten Halbzeit in Führung (72. Minute), Stürmer Goran Pandev machte zehn Minuten später mit dem 2:0 alles klar (82.).

          Der SSC Neapel erlebte beim 4:2 gegen Udinese Calcio derweil einen Schockmoment. Napoli-Keeper David Ospina brach nach einer Kopfverletzung im Ligaspiel gegen Udinese Calcio offenbar bewusstlos zusammen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 30 Jahre alte Kolumbianer werde die nächsten 24 Stunden zur Beobachtung in einer Klinik bleiben, teilte der Serie-A-Club am Sonntagabend mit. „Es ist nichts Schlimmes, sie haben ein CT gemacht und das Ergebnis war negativ“, sagte Napoli-Trainer Carlo Ancelotti. Der Fußball-Profi war in der Anfangsphase der Partie mit einem
          Gegenspieler zusammengestoßen und verletzte sich am Kopf, spielte allerdings nach einer Behandlungspause zunächst weiter. Kurz vor der
          Halbzeit brach Ospina dann auf dem Platz zusammen, woraufhin er ausgewechselt und in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

          Weitere Themen

          FC Bayern trifft auf Olympiakos Video-Seite öffnen

          Champions League : FC Bayern trifft auf Olympiakos

          Am dritten Spieltag müssen die Bayern nach Griechenland zu Olympiakos Piräus, dem Tabellen-Dritten in der Gruppe B. Trainer Niko Kovac warnte auf der letzten Pressekonferenz vor der Partie und vor dem Gegner.

          Topmeldungen

          Das britische Unterhaus am Dienstag Abend

          Johnson-Zeitplan abgelehnt : Brexit zum 31.Oktober nahezu ausgeschlossen

          Das britische Parlament hat den Gesetzesrahmen für den Brexit-Deal im Grundsatz gebilligt. Unmittelbar nach diesem Zwischenerfolg lehnte das Unterhaus jedoch den Zeitplan von Boris Johnson ab. EU-Ratspräsident Tust will eine Verlängerung der Brexit-Frist empfehlen.
          Mal wieder Münchner Mitarbeiter des Abends: Robert Lewandowski

          3:2 in Piräus : Bayern retten sich ins Ziel

          Die Bayern geraten bei Olympiakos Piräus früh in Rückstand und unter Druck – aber auf Torjäger Lewandowski ist Verlass. Für die Münchner Abwehr gilt das beim 3:2-Sieg schon wieder nicht.
          Kurze und höchst umstrittene Amtszeit: Stefan Jagsch spricht vor dem Gemeinschaftshaus in Altenstadt-Waldsiedlung.

          Nur einen Monat im Amt : NPD-Ortsvorsteher nach Eklat abgewählt

          Die Wahl eines NPD-Parteimitglieds zum Ortsvorsteher im hessischen Ort Altenstadt hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Nun wurde Stefan Jagsch wieder abgewählt. Er fechtet die Entscheidung an – und versammelt einige Unterstützer hinter sich.

          AKK-Vorstoß : Gezielte Überrumpelung

          Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Koalitionspartner mit ihrem Syrien-Vorstoß schwer düpiert. Jetzt muss sie ihre Idee so seriös weiterentwickeln, dass sie dem Vorwurf entgeht, es sei ihr nur um die eigene Profilierung gegangen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.