https://www.faz.net/-gtl-9vlee

Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : „Das war sensationell und wunderbar“

Liverpooler Muskelspiele: Mohamed Salah nach dem 2:0 gegen Manchester United Bild: Reuters

Klopp völlig begeistert nach Liverpool-Spiel. Guardiolas Geburtstag verdorben. Barcelona und Real siegen knapp. Ronaldo stark. Rebic rettet Milan. Große Krise in Neapel. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          3 Min.

          Jetzt gibt schon der Torwart die Vorlagen zu den eigenen Toren. Beim FC Liverpool klappt derzeit in der englischen Premier League offenbar alles. Beim 2:0-Sieg über Manchester United, dem 21. Erfolg im 22. Spiel, hatte Virgil van Dijk die „Reds“ gegen den Rivalen mit einem wuchtigen Kopfball mit 1:0 in Führung gebracht. Danach drängte Manchester. Doch Alisson Becker, der Schlussmann Liverpools, spielte nach einem abgefangenen Versuch Uniteds nicht auf Zeit, sondern sah den freistehenden Mohamed Salah in der Nähe der Mittellinie. Abschlag, Sprint, Tor – und die Fans an der Anfield Road jubelten.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Der erste Gratulant beim Ägypter, der sich nach seinem Treffer in der Nachspielzeit gleich mal seines Trikots entledigte, war – der Vorlagengeber. Im Rausch der Glücksgefühle ob seines genialen Passes sprintete der brasilianische Keeper von einem Tor zum anderen, rutschte auf den Knien auf Salah zu und ließ es sich nicht nehmen, den Torschützen zu drücken. Jürgen Klopp sah das alles von der Seitenlinie, war aber nicht weniger begeistert. „Das zweite Tor war wunderbar, es war eine Erleichterung“, sagte der Trainer der BBC. „Wir haben sensationellen Fußball gespielt. Ich habe das Spiel sehr genossen.“

          Genuss dürfte sich bei Klopp auch beim Blick auf die Tabelle einstellen. 16 Punkte liegt Liverpool vor dem Zweiten Manchester City – und hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Selbst wenn im Fußball schon immer vieles möglich war, das niemand für möglich gehalten hat: Dass Klopp und Co. im Mai nicht als Meister die Saison abschließen, erscheint unmöglich. Am Donnerstag (21.00 Uhr bei DAZN) geht es weiter mit dem Auswärtsspiel bei den Wolverhampton Wanderers. „Uns steht eine schwere Zeit bevor“, sagte Klopp mit Blick auf den dichten Terminplan. Doch wer soll den FC Liverpool stoppen?

          So hatte sich Pep Guardiola seinen 49. Geburtstag nicht vorgestellt. Mit Manchester City spielte er im Heimspiel gegen Crystal Palace nur 2:2. Zwar erzielte Torjäger Sergio Aguero zwei späte Treffer nach einem Rückstand. Doch dann unterlief Manchesters Fernandinho in der 90. Minute ein Eigentor.

          Auch für die englische Überraschungsmannschaft lief einiges schief. Zwar ging Leicester City beim Spiel beim FC Burnley in Führung durch Harvey Barnes. Doch dann fiel nicht nur der Ausgleich. Leicesters Torjäger Jamie Vardy verschoss einen Strafstoß, ehe Burnley die Partie drehte und mit 2:1 siegte.

          Der FC Arsenal kommt auch unter dem neuen Trainer Mikel Arteta einfach nicht vom Fleck. Gegen den starken Aufsteiger Sheffield United gelang im eigenen Stadion nur ein 1:1. Zwar brachte Gabriel Martinelli die „Gunners“ mit Mesut Özil in Führung, doch kurz vor Ende fiel noch der Ausgleich.

          Nur unwesentlich besser sieht es für den Stadtrivalen aus dem Norden Londons aus. Die Tottenham Hotspur kamen beim FC Watford nicht über ein torloses Remis hinaus. Die Mannschaft von Trainer José Mourinho hatte dabei sogar noch Glück, dass Torwart Paolo Gazzaniga einen Elfmeter parierte.

          Der FC Chelsea steht besser da und darf auf die Qualifikation zur Champions League hoffen. Doch bei Newcastle United gab es einen bitteren Rückschlag. Die „Blues“ standen kurz vor der Führung, dann schlug der Mittelfeldklub in der 95. Minute durch Isaac Hayden zu und gewann.

          In der spanischen Primera División musste der FC Barcelona beim Debüt des neuen Trainers Quique Setién kämpfen, um seine Tabellenführung zu behalten. Das Heimspiel gegen den FC Granada gewannen die Katalanen mit 1:0. Lionel Messi erzielte das goldene Tor in Überzahl und profitierte von der Hilfe des jungen Einwechselspielers Riqui Puig.

          Barcelonas Erzrivale Real Madrid gewann das Topspiel gegen den FC Sevilla 2:1 – weil ein defensiver Spieler seine Offensivkraft entdeckte. Casemiro erzielte die beiden Tore für die „Königlichen“. Beim ersten Treffer legte der früherer Frankfurter Luka Jovic sehenswert auf – mit einem Pass per Hacke.

          Dass das Titelrennen immer mehr zu einem Zweikampf wird zwischen den großen Namen liegt auch an Atlético Madrid. Die Mannschaft von Diego Simeone verlor bei SD Eibar verdient mit 0:2 und muss langsam abreißen lassen. Ein frühes und ein spätes Gegentor im Dauerregen entschieden die Partie.

          In der italienischen Serie A baute Juventus Turin seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Für das 2:1 daheim gegen den FC Parma sorgte der Star des Meisters fast im Alleingang. Cristiano Ronaldo erzielte beide Tore für Juve, das nun vier Punkte vorne liegt. Andreas Cornelius traf zwischenzeitlich zum Ausgleich.

          Verfolger Inter Mailand patzte beim Auswärtsspiel bei Aufsteiger und Kellerkind US Lecce. Trotz der Führung durch Alessandro Bastoni reichte es für die Elf von Antonio Conte nicht zum Sieg. Lecce kam noch zum Ausgleich und hatte sogar noch die Chance zum Siegtreffer gegen das schwächelnde Inter.

          Heimlich, still und leise schob sich Lazio Rom an das Spitzenduo heran. Dem Pokalsieger gelang der zehnte Sieg in Serie. Nun liegt der Klub aus der Hauptstadt nur noch zwei Punkte hinter Inter. Bester Spieler war einmal mehr Ciro Immobile mit drei Toren beim 5:1-Heimsieg über Sampdoria Genua.

          Weit entfernt von der Tabellenspitze ist die SSC Neapel, die sich zuletzt zur zweiten Kraft in Italiens Fußball aufgeschwungen hatte. Nach der Entlassung von Trainer Carlo Ancelotti geht es auch mit Gennaro Gattuso bergab. Gegen den AC Florenz setzte es eine 0:2-Niederlage im eigenen Stadion.

          Auch weit entfernt von alten Glanzzeiten ist der AC Mailand. Nun aber rückte der Transfer von Altstar Zlatan Ibrahimovic den Klub wieder ein wenig in den Fokus. Der Schwede ging beim 3:2 über Udinese Calcio leer aus. Dafür schoss der ehemalige Frankfurter Ante Rebic Milan mit zwei Toren zum Sieg.

          In der portugiesischen Primeira Liga ist Benfica Lissabon auf Meisterkurs. Im Topspiel und Stadtduell mit Sporting gewann die neue Mannschaft des früheren Dortmunders Julian Weigl mit 2:0 durch zwei späte Tore von Rafa Silva. Benfica liegt nun sieben Punkte vor letzten richtigen Verfolger FC Porto.

          Weitere Themen

          Ajax vor dem Aus

          Europa-League-Hinspiele : Ajax vor dem Aus

          Im vergangenen Jahr mischte Amsterdam noch die Champions League auf, nun droht das frühe Ausscheiden eine Etage tiefer. Schiedsrichter Aytekin muss ganz andere Probleme lösen.

          Topmeldungen

          Ein Wähler in Teheran

          Parlamentswahl in Iran : Sieg der Hardliner

          Nach ihrem Erfolg bei der Parlamentswahl können die Hardliner eine weitere Institution in Iran kontrollieren. Der Spielraum des gemäßigten Präsidenten Rohani wird immer kleiner. Verunsicherung erzeugt das Coronavirus.
          Gerne im Rollkragenpullover wie im Silicon Valley: Markus Braun, Vorstandsvorsitzender und Großaktionär von Wirecard, der einzigen jungen Tech-Firma im Dax

          Wirecard-Chef Braun : Allein gegen die Spekulanten

          Markus Braun hat Wirecard aufgebaut und damit ein Vermögen gemacht. Allerdings wird der Firma Geldwäsche und Bilanzfälschung vorgeworfen. Der Milliardär zieht jetzt in die entscheidende Schlacht um sein Lebenswerk.
          Ein Graffito des mutmaßlichen Täters von Hanau, bevor es am Donnerstag von der Polizei übermalt wurde.

          Begegnungen in Hanau : Link zur Tat

          Sie konnten es sehen. Oder doch nicht? Was ein altes Graffito in einem Tunnel in Hanau über das verriet, was später geschah.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.