https://www.faz.net/-gtl-8vtdi

Eurogoals : Ärger bei Barça – 50-Meter-Tor in Lyon

Luis Suarez traf zwar, Barcelona verlor trotzdem 1:2 in La Coruna. Bild: EPA

Messi und Co. verlieren bei Kellerkind. Ramos rettet Real. DFB-Spieler schießt Liverpool zu Sieg. Große Aufregung in Turin. Spätes Tor im Old-Firm-Derby. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          So schnell kann es gehen im Fußball. Das erfuhren die Spieler von Paris St. Germain am Mittwoch der vergangenen Woche schmerzhaft in Barcelona. Ehe sie sich im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League versahen, wurde aus einem 1:3 in den letzten Minuten der Partie noch ein 1:6 – und damit das nicht mehr für möglich gehaltene Aus für die Franzosen. So schnell kann es gehen. Das musste auch der Sieger aus der Königsklasse im Spiel eins nach dem „Wunder von Camp Nou“ erfahren. In der spanischen Primera División verlor Barça 1:2 bei Kellerkind Deportivo La Coruna.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Erst gerieten die Katalanen durch den früheren Bundesliga-Stürmer Joselu, der in Stuttgart geboren und bei Barças Erzrivalen Real Madrid ausgebildet wurde, kurz vor der Pause in Rückstand. Dabei sah der deutsche Torwart Marc-André ter Stegen nicht gut aus. Sofort nach der Halbzeit schien alles seinen gewohnten Gang zu nehmen, als Luis Suarez ausglich. Doch Alejandro Bergantinos sorgte letztlich für den Siegtreffer von Depor, dem ein unberechtigter Eckball vorausging. „Wir haben ihnen in der ersten Hälfte zuviel Raum gegeben“, ärgerte sich Suarez neben der Schiedsrichter-Entscheidung auch noch über die eigene Leistung.

          Besser als Barcelona erging es Real Madrid. Die „Königlichen“ gerieten gegen Betis Sevilla durch ein Slapstick-Eigentor von Torwart Keylor Navas in Rückstand. Doch Cristiano Ronaldo gelang noch vor der Pause mit einem Kopfball der Ausgleich. Dann dezimierten sich die Andalusier durch Gelb-Rot für Cristiano Piccini, ehe wieder Sergio Ramos der Sieggarant für Real war. In der Schlussphase köpfte der Kapitän einen Eckball von Toni Kroos ins gegnerische Tor. Der Klub aus der Hauptstadt liegt nun zwei Zähler vor Barcelona – und hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

          Während Real, Barcelona und Außenseiter FC Sevilla, der gegen Aufsteiger und Kellerkind CD Leganes nur zu einem 1:1 kam, die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen, zeigte Atlético Madrid, dass das Team von Trainer Diego Simeone den Minimalisten-Fußball nicht verlernt hat. Bei Abstiegskandidat FC Granada musste dauerte es bis zur 84. Minute, ehe der zweifache Finalist der Champions League zum 1:0 durch Antoine Griezmann kam. Das dürfte Bayer Leverkusen für das Achtelfinal-Rückspiel in der Königsklasse nach dem 2:4 in der ersten Partie nicht unbedingt Mut auf eine Wende machen.

          Wegen der Viertelfinalspiele im FA-Cup kam der Spieltag in der englischen Premier League an diesem Wochenende äußerst sparsam daher. Fünf von zehn Partien wurde verschoben, darunter die der Spitzenteams Chelsea, Tottenham, Arsenal und Manchester United. Der FC Liverpool indes spielte – und kam so gerade zu einem Sieg. Ashley Barnes brachte den FC Burnley in Führung, danach drehten Georginio Wijnaldum kurz vor der Halbzeit und danach Emre Can die Partie zum 2:1. Der deutsche Nationalspieler sorgte mit einem präzisen Weitschuss-Knaller ins untere Eck für den Siegtreffer.

          Emotional wurde der Klassiker der italienischen Serie A. Juventus besiegte den AC Mailand mit 2:1, doch die Zahlen sagen wenig über die Partie aus. In der Hinrunde und beim Supercup in Doha siegte Milan. Dass die drei Punkte nun an die „Alte Dame“ gingen, erzürnte die Gäste. Denn das Siegtor fiel erst in der siebten Minute der Nachspielzeit durch einen hochumstrittenen Handelfmeter, den Paulo Dybala verwandelte. Zuvor hatten der frühere Bayern-Verteidiger Medhi Benatia für Juve und Carlos Bacca für den AC getroffen. Es war schon der 31. Heimsieg des Spitzenreiters in Serie.

          Weitere Themen

          Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Europa League : Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Der frühere Bundesligatrainer Thomas Doll unterliegt mit seinem Team gegen F91 Düdelingen. Celtic Glasgow gelingt derweil nur ein Remis, Standart Lüttich siegt in der Eintracht-Gruppe. Und der FC Basel bezwingt Krasnodar deutlich.

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Die Schwachstellen des FC Arsenal

          Europa League : Die Schwachstellen des FC Arsenal

          Zum Europa-League-Auftakt wartet auf die Eintracht mit Arsenal ein schwerer Brocken. Doch jüngst offenbarten die „Gunners“ einige Schwächen – die auch Adi Hütter nicht entgangen sein werden.

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.