https://www.faz.net/-gtl-96ges

Copa del Rey : Barca löst Halbfinal-Ticket gegen Stadtrivalen

  • Aktualisiert am

Barca-Kapitän Lionel Messi steuerte im Camp Nou den zweiten Treffer gegen Espanyol Barcelona bei. Bild: AFP

Im Stadtderby gegen Espanyol behalten die Blaugrana mit zwei Toren die Oberhand und holen den 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel auf. Im Halbfinale wartet nun der FC Valencia

          Einen Tag nach dem blamablen Pokal-Aus von Real Madrid hat sich Titelverteidiger FC Barcelona als letzte Mannschaft für das Halbfinale in der Copa del Rey qualifiziert. Der souveräne Tabellenführer der Primera Division setzte sich am Donnerstagabend im Viertelfinal-Rückspiel mit 2:0 (2:0) gegen den Stadtrivalen Espanyol durch. Das Hinspiel hatte der Favorit vor acht Tagen noch mit 0:1 verloren.

          Die Treffer für Barca vor knapp 80.000 Zuschauern im Camp Nou erzielten Luis Suarez (9. Minute) und Superstar Lionel Messi (25.). Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen kam wie im Hinspiel nicht zum Einsatz.

          Im Halbfinale um den spanischen Fußball-Pokal trifft Barcelona nun auf den FC Valencia. Das andere Duell um den Einzug ins Finale bestreiten der FC Sevilla und Real-Bezwinger CD Leganes.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Leipzig bleibt Tabellenführer

          3:0 in Bremen : Leipzig bleibt Tabellenführer

          RB Leipzig bleibt auf Kurs: Auch in Bremen dominiert das Team von Julian Nagelsmann. Nur die Torausbeute und eine strittige Gelb-Rote Karte für Laimer trüben die Freude. Werder kann die vielen Ausfälle nicht kompensieren.

          Topmeldungen

          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.