https://www.faz.net/-gtl-8ojax

Eurogoals : Geschenke von Balotelli, Gala in Barcelona

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Mario Balotelli steht mit Nizza ganz oben in der Tabelle. Bild: Reuters

Messi brilliert wieder. Ronaldo rettet Real. Chelsea behält den Durchblick. Ein Deutscher stiehlt Özil die Show. Und Ibrahimovic begeistert Mourinho. Sehen Sie die Höhepunkt von Europas Fußball-Wochenende im Video.

          4 Min.

          Selten war der Begriff Fernduell so passend für den Zweikampf, den sich die spanischen Fußball-Giganten Real Madrid und FC Barcelona am Wochenende lieferten. Während die Katalanen den Rückstand in der Primera División auf den Erzrivalen auf drei Punkte verkürzten, sicherten sich die „Königlichen“ mehr als 10.000 Kilometer entfernt den Titel bei der Klub-WM. Und als Barcelona zum Stadtderby gegen Espanyol ins Camp Nou einlief, hatte Real die Siegesparty im fernen Japan im Stadion, in dem Deutschland das WM-Finale 2002 gegen Brasilien verlor, schon beendet.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Gegen Espanyol hatte ein furioses Barça leichtes Spiel. In der letzten Partie vor der kurzen Winterpause legte Torjäger Luis Suarez, der seinen Vertrag zuletzt bis in den Sommer 2021 verlängert hatte, mit zwei Toren den Grundstein für die 4:1-Gala. Jordi Alba und Lionel Messi trafen auch, wobei der Argentinier zuvor schon durch grandiose Vorlagen beeindruckt hatte. Damit liegt Barcelona lediglich drei Zähler hinter Real. Doch Madrid hat noch das Nachholspiel beim FC Valencia in der Hinterhand, das wegen der Teilnahme an der Klub-WM auf den 22. Februar 2017 verlegt wurde.

          Real Madrid musste sich in Yokohama ein wenig mehr mühen für den Sieg – inklusive Verlängerung. Gegen die heimischen Kashima Antlers stand es nach 90 Minuten überraschend 2:2, ehe die Spanier siegten und damit auch im 37. Pflichtspiel in Serie ungeschlagen blieben. Nach der Führung von Karim Benzema drehten die Japaner die Partie. Doch ein Weltfußballer wäre nicht ein Weltfußballer, wenn er nicht auch im Endspiel der Klub-WM groß auftrumpfen würde. Cristiano Ronaldo sorgte mit einem Hattrick für den nächsten Titel in der Vitrine von Real Madrid.

          Erster Verfolger des Duos an der Spitze in Spanien ist Dauer-Europa-League-Sieger FC Sevilla, der in dieser Saison die K.o.-Runde der Champions League erreicht hat und so seinen Europapokal-Titel nicht verteidigen kann. Im andalusischen Derby gegen den FC Málaga führte der Tabellendritte schon nach 35 Minuten mit 4:0. Nur Adil Rami sorgte durch einen dummen Platzverweis für Unmut. Sevilla liegt einen Punkt hinter Barcelona. Vierter ist der FC Villarreal nach einem 3:1 bei Sporting Gijon. Atlético Madrid  besiegte UD Las Palmas 1:0, liegt aber mit neun Punkten hinter Real und einem Spiel mehr nur auf Platz fünf.

          Aus dem Mehrkampf in der Premier League ist eine Solotour geworden. Mit dem elften Sieg in Serie festigte der FC Chelsea seine Tabellenführung vor den Verfolgern, die zuletzt noch gleichauf lagen. Beim 1:0-Sieg bei Crystal Palace bewahrte die Mannschaft von Trainer Antonio Conte im Nebel den Durchblick und hätten höher gewinnen können. Das goldene Tor für die „Blues“ erzielte Torjäger Diego Costa, der mit 13 Treffern das Klassement der besten Schützen in England anführt. Zum Vorteil auf dem weiteren Weg zum Titel könnte werden, dass Chelsea in dieser Saison keine Belastung durch Europapokal-Spiele hat.

          Das ist bei den Verfolgern, die im Topspiel direkt aufeinandertrafen, anders. Manchester City (gegen AS Monaco) und der FC Arsenal (gegen den FC Bayern) sind dabei, wenn es im Februar im Achtelfinale der Champions League weitergeht. Mesut Özil stand dabei mal nicht im Mittelpunkt. Nach der Londoner Führung durch Theo Walcott glich der deutsche Nationalspieler Leroy Sané mit seinem ersten Tor für City aus, ehe Raheem Sterling das 2:1-Siegtor besorgte. Manchester ist mit sieben Punkten Rückstand erster Verfolger von Chelsea. Jürgen Klopps FC Liverpool kann aber mit einem Sieg im Derby gegen Everton an diesem Montag (21.00 Uhr) vorbeiziehen.

          Weitere Themen

          Deutscher Doppelsieg beim Ironman Video-Seite öffnen

          Hawaii : Deutscher Doppelsieg beim Ironman

          Jan Frodeno und Anne Haug durften sich über den Erfolg bei einer der schwersten Sportveranstaltungen der Welt freuen.

          Topmeldungen

          Königin Elisabeth II. am Montag im britischen Parlament neben ihrem Sohn, Prinz Charles.

          Britisches Unterhaus : Queen’s Speech – und dann?

          Die britische Königin hat an diesem Montag mit ihrer Rede das Parlament wiedereröffnet und die Politikvorhaben der Regierung vorgestellt. Im Brexit-Prozess ist das jedoch nur ein Intermezzo.

          Die Grünen : Was das Klima kostet

          Den Grünen wird immer wieder vorgeworfen, mit ihrem Programm vor allem diejenigen anzusprechen, denen es nichts ausmacht, tiefer in die Tasche zu greifen. Fest steht: In höheren sozialen Schichten sind sie besonders erfolgreich.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.