https://www.faz.net/-gtl-9g90c

Früherer HSV-Star : Van der Vaart hört mit dem Fußball auf

  • Aktualisiert am

Vaarwel: Rafael van der Vaart beendet seine Fußball-Karriere. Bild: Picture-Alliance

Beim Hamburger SV startete seine Karriere einst so richtig. Später war Rafael van der Vaart gar bei Real Madrid und stand im WM-Finale. Eigentlich wollte er noch lange spielen – und hört nun plötzlich auf.

          Der frühere Bundesliga-Star Rafael van der Vaart hat seine Laufbahn als Fußball-Profi mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt. Seine Entscheidung begründete der frühere niederländische Kapitän des Hamburger SV in der Tageszeitung „De Telegraaf“ mit einer neuerlichen Verletzung im Training bei seinem dänischen Erstliga-Klubs Esbjerg fB. „Eigentlich wollte ich noch als Opa Fußball spielen, aber das schaffe ich nicht mehr“, sagte van der Vaart.

          Ursprünglich hatte der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler seine Karriere erst Mitte 2019 nach Ende der laufenden Saison beenden wollen. „Wenn ich spiele, will ich meinem Klub helfen, weiterzukommen. Ich bin hier nicht in der Rehabilitation, sondern um Fußball zu spielen. Das Vergnügen hört irgendwann mal auf, und dem Punkt will ich zuvorkommen“, sagte der 109-malige Nationalspieler weiter.

          Van der Vaart bestritt bei zwei Engagements im HSV-Trikot von 2005 bis 2008 sowie von 2012 bis 2015 insgesamt 152 Bundesliga-Spiele für die Hanseaten (45 Tore). Sein größter Erfolg war 2010 mit der niederländischen Nationalmannschaft die Teilnahme am Finale der WM-Endrunde in Südafrika. Erst Mitte vergangenen Monats war van der Vaart am Rande der Nations-League-Begegnung zwischen Oranje und Deutschland in Amsterdam offiziell aus der Elftal verabschiedet worden.

          Weitere Themen

          Der Tanz auf der Rasierklinge

          Skispringer bei WM in Seefeld : Der Tanz auf der Rasierklinge

          Bundestrainer Werner Schuster steht vor seinem Abschied – und will mit den deutschen Skispringern bei der WM noch einmal für Aufsehen sorgen. Und die Aussichten sind erstaunlich gut.

          Topmeldungen

          Trotz Notstandserklärung : Trump muss um Mauer-Geld kämpfen

          Mit dem nationalen Notstand will Donald Trump Mittel aus dem Verteidigungshaushalt für seine Mauer an der mexikanischen Grenze umlenken. Ein großer Teil des Geldes wurde aber schon anderweitig ausgegeben.
          Das Internet verbindet Menschen rund um die Welt mehr als je zuvor – mit guten und weniger guten Folgen.

          FAZ Plus Artikel: Onlinewelt : Der Internet-Irrtum

          Online ist alles anders? So ein Quatsch. Auch im Cyberspace gibt es Wettbewerb, Knappheit und Streit um Macht. Das Internet wird verklärt. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.