https://www.faz.net/-gtl-9xf72

Europa League : Bizarre Spiele mit englischer Beteiligung

  • Aktualisiert am

Auch ohne Publikum darf gefeiert werden: Odion Ighalo freut sich über das Führungstor. Bild: AP

Manchester United gewinnt 5:0 in Linz. Die Wolverhampon Wanderers erreichen in einer bizarren Partie bei Olympiakos Piräus ein 1:1. Ob die Rückspiele noch stattfinden, entscheidet sich am Dienstag.

          1 Min.

          Im Schatten der Coronakrise hat der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United einen großen Schritt in Richtung Europa-League-Viertelfinale gemacht. Die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer setzte sich im Achtelfinal-Hinspiel beim österreichischen Vertreter Linzer ASK vor leeren Rängen mit 5:0 (1:0) durch. Odion Ighalo (28.), Daniel James (58.), Juan Mata (82.), Mason Greenwood (90.+2) und Andreas Pereira (90.+3) erzielten die Treffer für die Red Devils.

          Europa League

          Der zweite verbliebene englische Vertreter, die Wolverhampon Wanderers, kamen in einer bizarren Partie bei Olympiakos Piräus zu einem 1:1 (0:0). Piräus-Klubbesitzer Evangelos Marinakis hatte im Vorfeld veröffentlicht, sich mit dem Virus infiziert zu haben, dennoch wurde einem Antrag der Wanderers auf Verlegung der Partie nicht stattgegeben. Da der griechische Rekordmeister in der Runde zuvor gegen den FC Arsenal gespielt hatte, wurde dessen Premier-League-Partie gegen Manchester City am Mittwochabend abgesagt.

          Ob die Rückspiele in der Europa League in der kommenden Woche in Manchester stattfinden wird, ist allerdings noch unklar. Am Dienstag beraten die Europäische Fußball-Union (Uefa), Vertreter der Mitgliedsverbände, die Vorstände der Klubvereinigung ECA und der Vereinigung der europäischen Ligen sowie der Spielergewerkschaft FIFPro bei einem Krisengipfel über den Fortgang aller „nationalen und europäischen Wettbewerbe, einschließlich der EURO 2020“.

          Aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Virus hatte die österreichische Staatsregierung am Dienstag Outdoor-Veranstaltungen mit mehr als 500 Zuschauern vorerst bis Anfang April ausgesetzt, der Spielbetrieb in den beiden höchsten nationalen Ligen ruht.

          Istanbul Basaksehir gewann durch ein Tor von Edin Visca (88./Foulelfmeter) mit 1:0 (0:0) gegen den FC Kopenhagen.

          Europa League

          Weitere Themen

          „Da war ich richtig stolz“

          Liverpool-Trainer Klopp : „Da war ich richtig stolz“

          Auch der FC Liverpool zeigt Solidarität mit dem Protest nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd. Jürgen Klopp ist beeindruckt. Dazu kennt er nun das Datum, an dem er mit seinem Team Meister werden kann.

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Liverpool-Trainer Klopp : „Da war ich richtig stolz“

          Auch der FC Liverpool zeigt Solidarität mit dem Protest nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd. Jürgen Klopp ist beeindruckt. Dazu kennt er nun das Datum, an dem er mit seinem Team Meister werden kann.

          Tierschutz : Wir sind alle Schlächter

          Die Zustände in unseren Fleischfabriken sind skandalös. Aber warum reden jetzt alle von den Menschen und nicht von den Tieren?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.