https://www.faz.net/-gtl-8mdo2

Europa-League : Salzburg steht vor dem Aus

  • Aktualisiert am

Entsetzen bei Salzburg: Red Bull steht in der Europa-League vor dem Aus Bild: Reuters

Red Bull Salzburg steht in der Europa-League vor dem Aus. Manchester United ist ohne Schweinsteiger dagegen voll auf Kurs. Und auch Ajax Amsterdam gibt sich keine Blöße – woran ein deutsches Talent maßgeblich Anteil hat.

          1 Min.

          Red Bull Salzburg wartet in der Europa League weiter auf seinen ersten Punkt. Im dritten Gruppenspiel kassierten die Österreicher am Donnerstag die dritte Niederlage und stehen damit vor dem Aus. Im Heimspiel gegen den vom früheren Bundesligacoach Lucien Favre trainierten französischen Fußball-Spitzenclub OGC Nizza mussten sich die Salzburger mit 0:1 (0:1) geschlagen geben und liegen in der Schalker Gruppe I auf dem letzten Rang. Das entscheidende Tor gelang Alassane Plea in der 13. Minute nach einem Salzburger Abwehrfehler.

          Manchester United fuhr den zweiten Sieg in Gruppe A ein. Ohne den aussortierten Bastian Schweinsteiger gelang ein deutliches 4:1 (3:0) über Fenerbahce Istanbul. Paul Pogba (31./45+2), Anthony Martial (34.) und Jesse Lingard (48.) trafen für die Briten.

          Ajax Amsterdam verteidigte durch ein 2:2 (1:1) bei Celta Vigo seine Tabellenführung in der Gruppe G. Der deutsche Nachwuchsprofi Amin Younes erzielte die zwischenzeitliche 2:1-Führung für den niederländischen Topverein.

          In der Gruppe E überraschte Austria Wien durch ein spektakuläres 3:3 (1:2) beim italienischen Topclub AS Rom. In den letzten zehn Minuten trafen die Österreicher noch zweimal durch Dominik Prokop (82.) und Lary Kayode (84.) und machten damit einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand wett. Die Wiener steckten dabei auch die Verletzung von Österreichs Nationaltorhüter Robert Almer weg. Der Keeper war bei einem Abschlag mit dem rechten Knie umgeknickt und musste mit Verdacht auf Kreuz- und Seitenbandriss ausgewechselt werden.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Topmeldungen

          Szene aus Detroit vom 30. Mai

          Polizeigewalt in Amerika : Weil sie es können

          Nach dem Tod von George Floyd fragen sich viele abermals, warum amerikanische Polizisten oft so brutal vorgehen. Vorschläge zur Reform gibt es genug. Noch zahlreicher sind nur die Anreize zu Gewalt und Schikane im Justizsystem.
          Leere Strände wie hier im italienischen Lignano könnten schon bald der Vergangenheit angehören: Ab dem 3. Juni will Italien wieder Urlauber einreisen lassen.

          Branche mit Gewicht : Welche Länder am Tourismus hängen

          Die Corona-Krise hat die diesjährigen Urlaubspläne zerstört. Nicht nur Spanien und Frankreich leiden darunter extrem. Auch in anderen europäischen Ländern drohen Einkommensverluste.
          Flugzeuge am Frankfurter Flughafen

          Luftverkehr : Drehkreuze im Wettbewerb

          Das Rettungspaket für die Lufthansa sorgt bei Aktionären für Erleichterung. In Italien schaut man besonders auf die deutsche Fluggesellschaft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.