https://www.faz.net/-gtl-72i2q

Europa League : Liverpool muss zittern

  • Aktualisiert am

Luis Suarez bewahrt Liverpool mit seinem Tor vor der Verlängerung Bild: AFP

Auf dem Weg in die Europa League läuft für die Favoriten fast alles glatt. Nur der FC Liverpool hat im britischen Duell mehr Mühe als erwartet. Inter Mailand reicht ein Remis. Auch Lazio Rom qualifiziert sich.

          1 Min.

          Die Favoriten haben sich in der Qualifikation zur Fußball-Europa League durchgesetzt. Allerdings mussten einige von ihnen schwer kämpfen. So rettete Luis Suarez den FC Liverpool im Playoff-Rückspiel gegen Heart of Midlothian aus Schottland vor der Verlängerung. Sein 1:1 in der 88. Minute bedeutete nach dem 1:0-Sieg der „Reds“ in der ersten Partie den Einzug in die Gruppenphase.

          Inter Mailand quälte sich zu einem 2:2 gegen den rumänischen Erstligaklub FC Vaslui und kam nur dank des 2:0-Hinspielsieges eine Runde weiter. Ohne Nationalstürmer Miroslav Klose erreichte Lazio Rom mit dem 3:1 gegen die Slowenen von Mura Murska Sobota die Gruppenphase, die an diesem Freitag ausgelost wird. In den Lostöpfen sind dann auch die vier Bundesligavereine Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfB Stuttgart und Hannover 96, das beim 5:1 gegen Slask Breslau das Weiterkommen sicherte.

          Athletic Bilbao, in der letzten Saison Finalist, entledigte sich mit dem 3:3 bei HJK Helsinki seiner Pflichtaufgabe (Hinspiel: 6:0). Den höchsten Sieg des Tages feierte der PSV Eindhoven mit dem 9:0 gegen Zeta Golubovci aus Montenegro. Das Hinspiel hatten die Niederländer bereits mit 5:0 für sich entschieden.

          Weitere Themen

          Freudenberg macht Frankfurt froh

          Basketball-Bundesliga : Freudenberg macht Frankfurt froh

          Neuer Spielmacher, zwei überzeugende Youngsters – und der treffsichere Älteste: Der Sieg der Frankfurt Skyliners in Crailsheim hatte viele Gesichter und Geschichten. Am besten lässt er sich aber mittels einer starken Defensivarbeit definieren.

          Topmeldungen

          Ist die Welt noch zu retten? Eine Frau bei einer Demo in Lissabon.

          Raus aus der Klimakrise : „Moralappelle bringen nichts“

          Der Kölner Spieltheoretiker und Verhaltensökonom Axel Ockenfels erklärt im Interview, wo der Knackpunkt im Klimakonflikt liegt – und auf welcher Grundlage das Problem von der Weltgemeinschaft gelöst werden könnte.

          Muhammad Bin Salmans Pläne : Der Ölprinz mit der Billion

          Er ist jung und braucht das Geld: Der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman bringt den weltgrößten Ölkonzern Saudi Aramco an die Börse. Damit will er nicht nur das Land reformieren, sondern auch die eigene Macht sichern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.