https://www.faz.net/-gtl-a9sck

Europa-League-Achtelfinale : Leno mit Arsenal im Viertelfinale – Tottenham scheitert

  • Aktualisiert am

Zwar das Spiel verloren, aber trotzdem eine Runde weiter: DFB- und Arsenal-Torhüter Bernd Leno Bild: dpa

Der FC Arsenal schleppt sich mit Bernd Leno ins Viertelfinale der Europa League, Stadtrivale Tottenham scheitert spektakulär in der Verlängerung. Paul Pogba entscheidet das Topspiel in Mailand.

          2 Min.

          Arsenal und der deutsche Fußball-Nationaltorwart Leno verloren zwar gegen Olympiakos Piräus mit 0:1 (0:0), zehrten aber vom Hinspielerfolg: In Griechenland hatten die Gunners mit 3:1 gewonnen und stehen somit im Viertelfinale der Europa League.

          Europa League

          In London geriet Arsenal aufgrund des deutlichen Hinspiel-Sieges nicht mehr in Gefahr. Dass dieser genügte, war auch ein Verdienst von Leno. In der ersten Hälfte erspielten sich beide Teams große Chancen, Leno blieb im Duell mit Youssef El Arabi lange stehen und hielt die Null für die Engländer (19.).

          Kurz nach der Pause traf El Arabi (51.) dann aber doch, beim abgefälschten Schuss des Marokkaners war Leno ohne Chance. Piräus fehlten nun noch zwei Treffer, doch die Griechen dezimierten sich selbst. Ousseynou Ba sah nach einem Rempler Gelb und schlug dann den Ball weg, der Senegalese musste mit Gelb-Rot vom Platz (82.).

          Orsic schickt Tottenham nach Hause

          Tottenham ging dagegen bei Dinamo Zagreb mit 0:3 (0:0) nach Verlängerung unter. Aus dem Hinspiel hatte der Titelanwärter um Teammanager Jose Mourinho noch einen 2:0-Vorsprung mitgebracht. Diesen egalisierte Mislav Orsic (62./82.) in der zweiten Hälfte – und legte in der Verlängerung auch das entscheidende dritte Tor (106.) nach.

          Die AS Rom kam souverän eine Runde weiter. Der italienische Spitzenklub gewann nach dem 3:0 im Hinspiel gegen Schachtjor Donezk auch in der Ukraine mit 2:1 (0:0). Für die Norweger von Molde FK, in der Runde zuvor Bezwinger der TSG Hoffenheim, ist die Europacup-Saison indes beendet. Gegen den FC Granada genügte ein 2:1 (1:0) nicht, das Hinspiel hatte Molde mit 0:2 verloren. Coronabedingt fanden beide Spiele auf neutralem Platz in Budapest statt.

          Pogbas Treffer entscheidet das Topspiel

          Der englische Rekordmeister aus Manchester gewann in Mailand dank Paul Pogbas Jokertor (48.) mit 1:0 (0:0) und verhinderte damit das Aus von United. Im Hinspiel war der unglückliche 1:1-Ausgleich für Milan erst in der Nachspielzeit gefallen. Im Rückspiel verzichteten die Italiener nun lange Zeit auf den zuletzt angeschlagenen Superstar Zlatan Ibrahimovic, der Schwede wurde erst in der 65. Minute eingewechselt.

          Europa-League-Dauerbrenner FC Villarreal hatte beim 2:0 (2:0) gegen Dynamo Kiew (Hinspiel 2:0) keine Probleme, die Glasgow Rangers um Teammanager Steven Gerrard scheiterten dagegen: Nach dem 1:1 bei Slavia Prag verloren die Schotten ihr Heimspiel mit 0:2 (0:1).

          Die niederländische Vertretung, Ajax Amsterdam, ließ dem 3:0 gegen den Leverkusen-Bezwinger Young Boys Bern in der Schweiz ein 2:0 (1:0) folgen und zog souverän in die Runde der letzten Acht ein. Das Viertelfinale wird am Freitag ausgelost.

          Europa League

          Weitere Themen

          Das große Duell der Bayern-Jäger

          Leipzig gegen Dortmund : Das große Duell der Bayern-Jäger

          Leipzig kann zum ersten Mal Pokalsieger werden, für Dortmund wäre es der erste Titel seit 2017. Von RB gibt es vor dem Finale forsche Töne. Denn in Berlin geht es nicht alleine um den DFB-Pokalsieg.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.