https://www.faz.net/-gtl-93vk1

2:3 gegen Bilbao : Hertha verliert und scheidet aus

  • Aktualisiert am

Was ist da los? MItchell Weiser von Hertha BSC weiß es auch nicht genau, seine Mannschaft hat zwei Mal die Führung aus der Hand gegeben. Bild: Reuters

Die erste Europa-League-Saison nach acht Jahren ist für Hertha BSC schon wieder vorbei. Die Mannschaft von Pal Dardai gibt das Spiel aus der Hand und verpasst den Einzug in die nächste Runde.

          Mit dem Frust über zwei unglückliche Elfmeter, aber auch Stolz über den Mut seiner jungen Mannschaft stieg Pal Dardai in den Charterflieger zurück nach Berlin. Trotz eines lange Zeit mutigen Auftritts in Bilbao und des schon vierten Treffers von Rekord-Einkauf Davie Selke ist Hertha BSC aus der Europa League ausgeschieden. Gleich zwei Elfmeter, die jeweils Berlins Innenverteidiger Sebastian Landkamp verursachte und Athletic-Stürmer Aritz Aduriz verwandelte (35. und 66. Minute) sowie ein Tor von Inaki Williams (82.) beendeten durch das 2:3 (1:2) die erste internationale Saison des Berliner Fußball-Bundesligisten seit acht Jahren.

          „Wir hätten ein Unentschieden verdient gehabt“, sagte Hertha-Trainer Pal Daradai. „So in Bilbao zu spielen, da kann man stolz sein. Das war ja nicht irgendwer.“ Denn Matthew Leckie (26. Minute) und Rekord-Einkauf Selke (36.) hatten eine in der ersten Hälfte couragierte Hertha zweimal in Führung gebracht. Doch nach der Pause drehte der achtmalige spanischen Meister vor 50.000 Zuschauern im Stadion San Mamés das Spiel. Mit vier Punkten bleibt Hertha damit abgeschlagener Tabellenletzter.

          Europa League
          ANZEIGE

          „In der zweiten Halbzeit sind wir durch die Aggressivität von Bilbao nicht klargekommen mit dem Tempo“, erklärte Dardai. Der Hertha-Coach beklagte „zwei unnötige Elfmeter, die wir bekommen haben“.

          Nach ihrer abenteuerlichen Anreise spielten die Berliner wie angekündigt zunächst kompakt, machten die Räume defensiv eng und setzten auf schnelle Gegenstöße. Das mutige Spiel der Berliner, die immer wieder geschickt Nadelstiche setzten, wurde durch Leckie belohnt. Der überraschend in die erste Elf gerückte Mittelstädt flankte scharf, der Australier köpfte zu seinem ersten Europa-League-Tor ein. Für den besten Hertha-Torschützen der Saison war es das erste Spiel für die Blau-Weißen seit einem Monat, holte er doch mit Australien das Ticket für die WM im nächsten Jahr.

          Hertha BSC startet gut in die erste Halbzeit im Spiel gegen Bilbao. Bilderstrecke

          Auch der Ausgleich, der aus heiterem Himmel fiel, schockte die Gäste nicht. Nach einem Zweikampf von Sebastian Langkamp an Inaki Williams hatte der italienische Schiedsrichter Paolo Tagliavento auf Elfmeter entschieden. Atletico-Topstar Aduriz ließ Thomas Kraft keine Chance, der im Europacup statt Stammkeeper Rune Jarstein spielt. In ihren dunkelblauen Trikots und weißen Hosen spielten die Gäste weiter keck auf. Leckie verlängerte einen Ball auf Valentino Lazaro. Die präzise Eingabe nickte Selke zur erneuten Hertha-Führung ein.

          Die Gastgeber verschärften angesichts der drohenden Heimniederlage nach der Pause das Tempo. Der Druck wurde immer größer. Der achtmalige spanische Meister und 24-malige Pokalsieger, in der Primera Division nur auf Rang 15, benötigte allerdings einen weiteren Elfmeter zum Ausgleich. In einem Luftduell war erneut Langkamp der Pechvogel, der Kapitän spielte diesmal den Ball mit der Hand.

          Kraft war auch beim zweiten Elfmeter von Aduriz in der richtigen Ecke, konnte den Ball aber nicht halten. Und es kam noch schlimmer: Williams traf nach einem Hertha-Freistoß mit einem Konter mitten ins Berliner Herz. Völlig freistehende vergab dann Selke in der Nachspielzeit den verdienten Ausgleich.

          Weitere Themen

          Düsseldorf startet furios ins zweite Bundesliga-Jahr

          3:1 in Bremen : Düsseldorf startet furios ins zweite Bundesliga-Jahr

          Die Mission „Europapokal“ beginnt für Werder Bremen mit einer Niederlage. Gegen Düsseldorf macht sich auch der Abgang Max Kruses bemerkbar. Der Fortuna gelingt nach der Überraschungssaison im Vorjahr derweil ein Traumstart.

          Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho Video-Seite öffnen

          Transfer-Neuzugang : Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho

          Auf dem Spielfeld während des Trainings suchte man ihn noch vergebens. Der FC Bayern hatte aber bestätigt: Er und der FC Barcelona haben grundsätzlich eine Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho nach München erzielt.

          Topmeldungen

          Gletscher Okjökull : Das Eis verlässt Island

          Die Gletscherschmelze ist ein eindrückliches Merkmal der Klimaerwärmung: Der einstige Gletscher Okjökull auf Island ist heute keiner mehr. Die isländische Ministerpräsidentin appelliert an die Weltgemeinschaft.
          In einem Gedenkgottesdienst nehmen Angehörige, Freunde und Nachbarn Abschied von dem achtjährigen Jungen

          Nach Frankfurter Gewaltat : Abschied von getötetem Achtjährigen

          Nach der grausamen Tat am Frankfurter Hauptbahnhof haben Angehörige, Freunde und Nachbarn in einem Gedenkgottesdienst Abschied von dem getöteten Jungen genommen. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier war anwesend.
          Angestellte von Google und Youtube beim Gay Pride Festival in San Francisco, Juni 2014

          Trump gegen Google : Man nennt es Meinungsfreiheit

          Ohne das Internet wäre Donald Trump wohl nicht amerikanischer Präsident geworden. Jetzt beschwert er sich über politische Ideologisierung bei Google. Aus dem Silicon Valley schallt es zurück.
          Im Jahr 2016 ist es in Kalkutta zwar noch wuseliger, aber die Anzahl der Läden und Fahrzeuge deuten auf einen Entwicklungsfortschritt hin.

          Wohlstand, Gesundheit, Bildung : Der Welt geht es immer besser

          Kurz bevor er starb, hat der schwedische Arzt Hans Rosling noch ein Buch geschrieben. Es hat eine zutiefst erschütternde These: Der Zustand der Welt verbessert sich, doch keiner bekommt es mit. Woran liegt das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.