https://www.faz.net/-gtl-a8mx7

Europa League : Götze steht mit Eindhoven vor dem Aus

  • Aktualisiert am

Kein gelungener Abend für Mario Götze: Eindhoven unterliegt Olympiakos Piräus mit 2:4. Bild: dpa

Mario Götze erlebt ein bitteres Comeback nach langer Verletzungspause. Die PSV Eindhoven verliert bei Olympiakos Piräus. Manchester United und Tottenham Hotspur machen mit ihren Siegen hingegen große Schritte Richtung Achtelfinale.

          2 Min.

          Der frühere Nationalspieler Mario Götze steht mit der PSV Eindhoven in der Europa League vor dem Aus. Der niederländische Spitzenklub verlor am Donnerstag im Zwischenrunden-Hinspiel mit 2:4 (2:3) bei Olympiakos Piräus. Die Titelfavoriten machten dagegen große Schritte Richtung Achtelfinale. Manchester United gewann in Turin mit 4:0 (1:0) gegen Real Sociedad San Sebastián, Ligarivale Tottenham Hotspur mit Startrainer José Mourinho setzte sich mit 4:1 (3:0) in Budapest gegen den Wolfsberger AC durch. Beide Partien waren wegen der Corona-Beschränkungen an neutrale Orte verlegt und für die englischen Vereine als Auswärtsspiele gewertet worden.

          Europa League

          Gleichfalls auf neutralem Platz in Rom musste zur späten Anstoßzeit der FC Arsenal antreten und schuf sich gegen Benfica Lissabon beim 1:1 (0:0) eine gute Ausgangsposition. Den 0:1-Rückstand per verwandeltem Handelfmeter durch Pizzi konnte der frühere Leverkusener Bernd Leno im Arsenal-Tor nicht verhindern (55.), doch nur zwei Minuten später glich der 19 Jahre alte Bukayo Saka für die Londoner aus. Auch der vierte englische Vertreter Leicester City musste sich beim 0:0 bei Slavia Prag mit einem Remis begnügen.

          Turbulente Halbzeit in Piräus

          Einen 0:2-Rückstand muss der italienische Pokalsieger SSC Neapel im Rückspiel gegen den FC Granada aufholen. Yangel Herrera (19.) und der Brasilianer Kenedy (21.) erzielten innerhalb von zwei Minuten die Tore für die Spanier. Der italienische Tabellenzweite AC Mailand kassierte in der Schlussminute den Ausgleich zum 2:2 (1:0) bei Roter Stern Belgrad, die AS Rom gewann auch durch ein Tor des früheren Bundesligaprofis Edin Dzeko (5.) mit 2:0 (1:0) beim SC Braga.

          In Piräus trafen in einer turbulenten ersten Halbzeit Andreas Bouchalakis (9.), Yann M’Vila (37.) und Youssef El-Arabi (45.+2) für die Gastgeber, Eran Zahavi gelang zweimal der zwischenzeitliche Ausgleich für PSV. In der zweiten Halbzeit machte Georgios Masouras (83.) die Ausgangslage für Götze und Co. noch kniffliger. Der frühere Profi von Borussia Dortmund und Bayern München spielte nach überstandener Verletzung erstmals seit Ende Dezember.

          Für Tottenham sorgten der frühere Bundesliga-Profi Heung-Min Son (13.), Gareth Bale (28.) und Lucas Moura (34.) für eine beruhigende Pausenführung. Michael Liendl (55.) traf per Foulelfmeter für die Österreicher in der Puskas Arena in Budapest, ehe Carlos Vinícius (88.) den Endstand besorgte. Für Man United waren Bruno Fernandes (27./ 57.), Marcus Rasford (65.) und Daniel James (90.) erfolgreich. Ajax Amsterdam machte in den Schlussminuten beim OSC Lille aus einem 0:1-Rückstand dank der Treffer von Dusan Tadic (87., Foulelfmeter) und Brian Brobbey (89.) noch einen 2:1-Erfolg.

          Europa League

          Weitere Themen

          Heftige Kritik an geplanter Super League Video-Seite öffnen

          UEFA : Heftige Kritik an geplanter Super League

          Nach den Plänen der Vereine, die die Super League wollen, soll der Spielbetrieb so bald wie möglich starten. Bei der UEFA und den deutschen Top-Clubs stießen diese Pläne auf große Kritik.

          Lieber Würzburg statt Super League

          Darmstadt in zweiter Liga : Lieber Würzburg statt Super League

          Fußballerische Magerstufe statt Duelle zwischen Champions: Die „Lilien“ sagen der Superliga ab. Womöglich aber ist die bevorstehende Partie gegen den Tabellenletzten gewürzt mit einem lohnenden Tagesziel.

          Topmeldungen

          Kanzlerkandidat der Union : Laschets Feuertaufe

          So hatte Markus Söder nicht gewettet. Doch nun muss er Wort halten und alles dafür tun, dass sein Rivale ins Kanzleramt einzieht. Das hat Armin Laschet sich verdient.
          Ein Frachtschiff im Bosporus wird 2019 abgeschleppt, nachdem es die Küstenstraße der Meerenge gerammt hatte.

          Alternative zum Suezkanal : Erdogans neues Megaprojekt

          Mit der kostenlosen Passage durch den Bosporus lässt sich kein Geld verdienen. Im Kampf um das östliche Mittelmeer soll der „Kanal Istanbul“ nun die Position der Türkei stärken.
          Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour (links) und die damalige Kreativdirektorin Grace Coddington besuchen 2013 die Chanel-Modenschau in Paris.

          Grace Coddington wird 80 : Rockstar der Mode-Branche

          Ein Autounfall zerstörte ihre Topmodel-Träume, doch Grace Coddington legte trotzdem eine steile Karriere hin. Jetzt wird die langjährige amerikanische „Vogue“-Kreativdirektorin 80 Jahre alt – und hofft auf einen Neuanfang ihrer Branche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.