https://www.faz.net/-gtl-6vwat

Europa-League-Auslosung : Pilsener für Schalke - Daum gegen Hannover

  • Aktualisiert am

Mit dem FC Brügge zurück nach Deutschland: Christoph Daum tritt gegen Hannover 96 an Bild: AFP

Eins muss man ihm lassen: Christoph Daum kommt immer wieder zurück. Nun mit dem FC Brügge in der Europa League gegen Hannover. Schalke 04 trifft auf Viktoria Pilsen.

          1 Min.

          Die Auslosung für die erste K.o-Runde in der Europa League hat dem Bundesliga-Duo am Freitag in Nyon ein attraktives und ein machbares Los beschert. Hannover 96 empfängt zunächst am 16. Februar (21.05 Uhr) den FC Brügge mit Trainer Christoph Daum, der FC Schalke 04 muss am selben Tag um 19 Uhr bei Viktoria Pilsen in Tschechien antreten. Die Rückspiele finden eine Woche später am 23. Februar statt.

          Der frühere Stuttgarter Meistertrainer Daum kehrt neun Monate nach seiner erfolglosen Rettungsmission bei Eintracht Frankfurt mit dem FC Brügge nach Deutschland zurück. Seit der 58-Jährige im November seinen Dienst beim 13-maligen belgischen Meister angetreten hat, geht es mit dem FC-Team steil bergauf. Unter Daum hat Brügge noch kein Spiel verloren und sicherte sich Platz eins in der Gruppe H.

          „Ich freue mich auf die Begegnung mit Christoph Daum. Unter ihm hat Brügge eine starke Serie gestartet: Vier 1:0-Siege in der belgischen Meisterschaft und vier Punkte in der Europa League, die letztlich den Gruppensieg sicherten“, sagte 96-Coach Mirko Slomka. „Mit der emotionalen Unterstützung unserer Fans sollten wir im Heimspiel die Basis legen“, fügte er hinzu. Die Niedersachsen haben als Zweiter der Gruppe B zunächst Heimrecht.

          Lösbare Aufgabe: Schalke spielt beim tschechischen Meister

          Schalke muss zuerst zum aktuellen Tabellendritten der tschechischen Liga reisen und trägt das Rückspiel vor heimischem Publikum aus. Kapitän Benedikt Höwedes meinte: „Wer in der Champions League in einer starken Gruppe hinter dem FC Barcelona und AC Mailand immerhin Dritter wird, muss über fußballerische Qualität verfügen. Das wird keine einfache Aufgabe, aber unser Ziel bleibt es, in der Europa League so weit wie möglich zu kommen.“

          Falls sich Hannover 96 gegen Brügge durchsetzen kann, würde das Team von Trainer Mirko Slomka im Achtelfinale gegen Wisla Krakau oder Standard Lüttich antreten. Schalkes Gegner wäre in der Runde der letzten 16 Twente Enschede oder Steaua Bukarest.

          Die nächsten Runden der Europa League

          Die Runde der besten 32 (16./23.Februar)

          Viktoria Pilsen - FC Schalke 04 (Hinspiel 19 Uhr, Rückspiel 21.05 Uhr)
          Hannover 96 - FC Brügge (Hinspiel 21.05 Uhr, Rückspiel 19 Uhr)
          FC Porto - Manchester City
          Ajax Amsterdam - Manchester United
          Lokomotive Moskau - Athletic Bilbao
          RB Salzburg - Metalist Charkow
          Stoke City - FC Valencia
          Rubin Kasan - Olympiakos Piräus
          AZ Alkmaar - RSC Anderlecht
          Lazio Rom - Atletico Madrid
          Steaua Bukarest - Twente Enschede
          Wisla Krakau - Standard Lüttich
          Sporting Braga - Besiktas Istanbul
          Udinese Calcio - PAOK Saloniki
          Trabzonspor - PSV Eindhoven
          Legia Warschau - Sporting Lissabon

          Achtelfinale (8./15. März)

          Steaua Bukarest/Twente Enschede - Viktoria Pilsen/FC Schalke 04
          Wisla Krakau/Standard Lüttich - Hannover 96/FC Brügge
          FC Salzburg/Metalist Charkow - Rubin Kasan/Olympiakos Piräus
          Legia Warschau/Sporting Lissabon - FC Porto/Manchester City
          Stoke City/FC Valencia - Trabzonspor/PSV Eindhoven
          AZ Alkmaar/RSC Anderlecht - Udinese Calcio/PAOK Saloniki
          Lazio Rom/Atlético Madrid - SC Braga/Besiktas Istanbul
          Ajax Amsterdam/Manchester United - Lokomotive Moskau/Athletic Bilbao

          Weitere Themen

          Schweiz und Dänemark lösen Turnier-Ticket

          EM-Qualifikation : Schweiz und Dänemark lösen Turnier-Ticket

          Mit einem Sieg gegen Gibraltar sichert sich die Schweiz den Sieg in der Gruppe D vor den Dänen. Die Skandinavier qualifizierten sich trotz eines Unentschiedens gegen Irland für die EM. Derweil feiert Italien ein Schützenfest.

          Beierlorzer von Köln nach Mainz

          Bundesliga-Trainerkarussell : Beierlorzer von Köln nach Mainz

          Eben noch in Köln entlassen, nun schon Coach in Mainz – und wieder geht es gegen Hoffenheim: Achim Beierlorzer wird Nachfolger von Sandro Schwarz. Der Franke selbst nennt die Situation „kurios“.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.