https://www.faz.net/-gtl-a659y

Europa League : Arsenal stürmt bei Fan-Rückkehr zum Gruppensieg

  • Aktualisiert am

Freude über die Rückkehr: Arsenal begrüßt die Zuschauer. Bild: EPA

Nach Monaten der Abstinenz ist es das erste Spiel eines englischen Teams vor Zuschauern: Arsenal belohnt die Geduld seiner Fans mit einem dominanten Sieg über Wien.

          1 Min.

          Bei der Rückkehr der Fans im Fußball-Mutterland England ist der FC Arsenal in der Europa League souverän zum Gruppensieg gestürmt. Die Gunners gewannen im ersten Spiel eines englischen Teams vor Zuschauern seit Ausbruch der Corona-Pandemie im vergangenen März gegen Rapid Wien 4:1 (3:0) und sicherten sich damit eine Runde vor Abschluss der Gruppenphase vorzeitig die Eine-Million-Euro-Prämie für den ersten Platz in der Gruppe B.

          Europa League

          Zumindest schon über einen Platz in der Zwischenrunde freuen können sich fünf deutsche Profis mit ihren Klubs. Der frühere Weltmeister Mario Götze, Nationalspieler Philipp Max und Timo Baumgartl verbuchten mit der PSV Eindhoven unter der Regie des deutschen Coaches Roger Schmidt ein 1:0 (1:0) bei Spitzenreiter FC Granada und haben damit wenigstens den zweiten Rang sicher. Auch Nationalspieler Luca Waldschmidt und der zudem einmal erfolgreiche ehemalige Dortmunder Julian Weigl jubelten bei Benfica Lissabon nach ihren Einwechslungen beim 4:0 (1:0) gegen Lech Posen über den Einzug in die K.o.-Phase.

          Slavia Prag siegreich

          International überwintern auch Slavia Prag aus Bayer Leverkusens Gruppe C nach einem 3:0 (2:0) gegen gegen Hapoel Be“er Sheva, Arsenals Premier-League-Rivale Tottenham Hotspur (3:3 bei LASK Linz) in der Gruppe J, Italiens Tabellenführer AC Mailand (4:2 gegen Celtic G Glasgow) in der Gruppe H und Benficas Vorrundengegner Glasgow Rangers (3:2 gegen Standard Lüttich). Wie Arsenal als Gruppensieger zieht auch AS Rom aus der Gruppe A (3:1 gegen Young Boys Bern) in die K.o.-Phase ein.

          Arsenal, das gegen Wien mit dem früheren Weltmeister Shkodran Mustafi begann, konnte durch regionale Lockerungen des seit über acht Monaten gültigen Zuschauerverbots vom Vortag gegen Wien das Maximalkontingent von 2000 Besuchern in seiner Arena begrüßen. Die begrenze Zulassung von Fans ist außer in London auch in der Region Merseyside von Meister FC Liverpool und des Lokalrivalen FC Everton möglich.

          Europa League

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel und Generalsekretär Paul Ziemiak beim digitalen Parteitag der CDU am Freitagabend.

          CDU-Parteitag : Die Kanzlerin spart sich das Lob

          Zu Beginn des CDU-Parteitags gibt es viel Schulterklopfen für die scheidende Vorsitzende Kramp-Karrenbauer – nur Angela Merkel spricht lieber über ihre eigenen Leistungen. Und Markus Söder vom spannenden Aufstieg.
          Trauer allerorten: In Brasielien nehmen die Totenzahlen zu.

          Chaos in Manaus : Brasilien von tödlicher Corona-Welle getroffen

          Den Krankenhäusern in Brasiliens Amazonas-Metropole Manaus geht der Sauerstoff aus. Schwerkranke Patienten werden nun per Charter-Maschine ausgeflogen. Und auch landesweit schnellen die Todeszahlen in die Höhe.
          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.