https://www.faz.net/-gtl-7llm7

Englischer Liga-Pokal : Die nächste Pleite für ManUnited

  • Aktualisiert am

Manchesters Januzaj (rotes Trikot) wird von Sunderlands Alonso gestoppt Bild: REUTERS

Dramatik im Old Trafford: Zwei Tore in den letzten Minuten, doch am Ende scheidet Manchester United gegen den FC Sunderland aus dem Liga-Pokal aus. Es ist der nächste Rückschlag für Trainer Moyes.

          1 Min.

          Der FC Sunderland hat den englischen Fußball-Meister Manchester United aus dem Liga-Pokal geworfen und ist Manchester City durch ein 2:1 im Elfmeterschießen des Halbfinal-Rückspiels ins Endspiel gefolgt. FC-Keeper Vito Mannone wurde am Mittwochabend zum Helden, als er den letzten Elfmeter von Rafael hielt. Nach 90 Minuten hatte ManU im Old Trafford durch ein Tor von Jonny Evans (37.) 1:0 geführt. Das Hinspiel hatte Sunderland 2:1 gewonnen.

          Die 1:0-Führung reichte dem Rekordmeister nicht für den Finaleinzug, da im Liga-Pokal auf der Insel die Auswärtstorregel erst nach einer möglichen Verlängerung greift. In der hatte es in der Endphase bereits nach einem Erfolg von Sunderland ausgesehen, da Phillip Bardsley den Vorletzten der Premier League in der 119. Spielminute zum 1:1 geschossen hatte. Javier Hernández (120.+1) rettete ManU aber doch noch ins Elfmeterschießen. Dort hatten außer Kapitän Darren Fletcher alle anderen vier Schützen versagt.

          Am Dienstag hatte sich ManCity durch ein 3:0 bei West Ham United für das Finale am 2. März im Londoner Wembley-Stadion qualifiziert.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.
          Klar, wer die Chefs sind: Scholz, Lindner und Habeck nach der Vertragsunterzeichnung

          Ampelkoalition : Aufbruch ins Bekannte

          Wer die Chefs der Ampel sind, ist bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags offensichtlich. Inhaltlich halten sich Scholz, Habeck und Lindner aber ziemlich zurück. Der künftige Kanzler betont gar die Kontinuität zur Groko.
          Benjamin List im Labor seines Instituts.

          Nobelpreis für Chemie : „Ich bin schon ein Nerd“

          Der deutsche Nobelpreisträger Benjamin List gilt als unkonventionell. Hier erzählt er von dem Anruf aus Stockholm, seinen ersten Chemie-Experimenten als Kind und warum er in seinem Büro gerne einen Handstand macht.