https://www.faz.net/-gtl-9r0a5

EM-Qualifikation : Holland und Belgien im Gleichschritt

  • Aktualisiert am

Wieder vier Tore auswärts geschossen: Niederlande gewinnt in Estland Bild: dpa

Die Benelux-Nachbarn gewinnen jeweils 4:0 in der EM-Qualifikation. Dagegen blamieren sich die WM-Zweiten aus Kroatien bei Außenseiter Aserbaidschan. Österreich und Polen spielen torlos.

          1 Min.

          Die Niederlande hat nach dem Coup von Hamburg auch ihre Pflichtaufgabe gelöst und hält den Druck auf Deutschland in der EM-Qualifikation hoch. Die vollkommen überlegenen Holländer gewannen in Tallinn gegen den Außenseiter Estland völlig verdient und äußerst dominant mit 4:0 (1:0). Ryan Babel (17./48.) erzielte die ersten beiden Tore, zudem trafen Memphis Depay (76.) und Georginio Wijnaldum (87.). Mit neun Punkten aus vier Spielen untermauert die Elftal in der Gruppe C im Dreikampf mit Deutschland und Nordirland ihren Anspruch auf eines von zwei EM-Tickets.

          Bestens auf EM-Kurs befindet sich Belgien. Angesichts der perfekten Ausbeute von 18 Punkten aus sechs Spielen kann sich der WM-Dritte nach einem 4:0 (2:0) gegen Schottland in Glasgow zurücklehnen – nur noch theoretisch ist dem überragenden Kevin de Bruyne (ein Tor, drei Torvorlagen) und den anderen Stars die Teilnahme zu nehmen. WM-Gastgeber Russland wird sich in der Gruppe I nach einem 1:0 (0:0) gegen Kasachstan sehr wahrscheinlich den zweiten Startplatz sichern.

          Im Spitzenspiel der Gruppe G trennten sich Polen (mit Robert Lewandowski) und Österreich torlos, Slowenien gewann 3:2 (1:0) gegen das von Andreas Herzog trainierte Israel. Polen (13 Punkte) führt die Tabelle vor Slowenien (11) und Österreich (10) an. Israel hat acht Zähler.

          Neuer Volksheld in Aserbaidschan: Tamkin Khalilzade wird nach seinem Ausgleichstor gefeiert

          Der WM-Zweite Kroatien hat einen unerwarteten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Auswahl um den Neu-Münchner Ivan Perisic kam beim Gruppenletzten Aserbaidschan nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Weltfußballer Luka Modric von Real Madrid (11. Minute/Handelfmeter) brachte die Gäste in Baku in Führung. Doch Tamkin Khalilzade (72.) sorgte für den Ausgleich, bei dem Kroatiens Spalier stand, und den ersten Punkt der Aserbaidschaner in der Qualifikation für die EM 2020.

          In der Gruppe E führt Kroatien nach fünf Spielen mit 10 Punkten die Tabelle weiterhin vor der Slowakei an, die in Budapest 2:1 (1:0) gegen Ungarn (beide 9) gewann.

          Weitere Themen

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Sieg in Qualifikation : Auch Ronaldo und Portugal dürfen zur EM

          Der Titelverteidiger löst das Ticket zur Fußball-EM. Portugal muss jedoch in Luxemburg hart kämpfen. 17 von 24 Teilnehmern der Endrunde stehen nun fest. Drei weitere kommen bald dazu, die letzten vier erst im Frühjahr.

          Topmeldungen

          Robert Habeck wirbt in der kontroversen Debatte für den Leitantrag.

          Wirtschaftsprogramm : Die Grünen fordern mehr Verbote

          Neue Klimazölle, strenge Quoten für die Automobilindustrie und eine Anhebung des Mindestlohns. Die Grünen-Spitze um Baerbock und Habeck spricht sich für einen „Green New Deal“ aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.