https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/em-2024-in-deutschland-in-diesen-stadien-finden-die-spiele-statt-18381418.html

Juni bis Juli 2024 : Die wichtigsten Infos zur Fußball-EM in Deutschland

  • Aktualisiert am

Dieser Pokal wird am 14. Juli 2024 in Berlin an den neuen Europameister im Herren-Fußball vergeben. Bild: dpa

2024 spielen 24 Mannschaften in Deutschland den Europameister aus. Die Spiele werden in zehn Stadien ausgetragen. Was Sie sonst noch wissen müssen.

          2 Min.

          Die Fußball-Europameisterschaft 2024 findet in Deutschland statt. Sie beginnt am 14. Juni 2024 mit dem Eröffnungsspiel in München und endet mit dem Finale am 14. Juli 2024 in Berlin.

          In diesen Stadien wird gespielt

          Vom 14. Juni 2024 bis zum 14. Juli 2024 finden insgesamt 51 Partien in zehn verschiedenen Städten statt. Weitere Austragungsorte neben München und Berlin sind Dortmund, Hamburg, Gelsenkirchen, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Frankfurt und Stuttgart. In Berlin, München und Dortmund finden je sechs, in allen anderen Stadien vier oder fünf Spiele statt.

          Insgesamt 24 Mannschaften nehmen teil. Sie werden auf sechs Gruppen verteilt. Die zwei Besten jeder Gruppe und die vier besten Gruppendritten ziehen ins Achtelfinale ein. Von da an geht es im K.o.-System bis zum Endspiel weiter.

          Ab wann gibt es Tickets

          Insgesamt werden für die 51 Spiele rund 2,8 Millionen Eintrittskarten verfügbar sein. Der Verkauf beginnt frühestens ein Jahr vor dem Turnier über das Online-Portal der UEFA, ein genauer Zeitpunkt wurde aber noch nicht kommuniziert. Vor den vergangenen Großturnieren wurde in der ersten Verkaufsphase in der Regel etwa die Hälfte aller Tickets angeboten.

          So läuft die Qualifikation ab

          Am 9. Oktober 2022 wurde in Frankfurt die Qualifikation ausgelost. Die deutsche Mannschaft ist in keiner der Gruppen, weil das Gastgeberland automatisch für das Turnier qualifiziert ist.

          Russland ist wegen des Angriffskrieges in der Ukraine derzeit suspendiert. Belarus darf teilnehmen, muss seine Heimspiele aber außerhalb des Landes und ohne Zuschauer ausrichten.

          So werden in der EM-Qualifikation 53 Teams aus sieben Lostöpfen auf zehn Gruppen verteilt – sieben mit je fünf Mannschaften, drei mit je sechs Mannschaften. Der erste Qualifikations-Spieltag findet vom 23. bis 25. März 2023, der letzte vom 19. bis 21. November 2023 statt. Die zehn Gruppensieger und zehn Gruppenzweiten lösen das Ticket für die EM. Drei weitere Tickets werden in den Play-offs im März 2024 vergeben. Die Teilnehmer dafür werden anhand der Leistungen in der Nations-League-Saison 2022/2023 ermittelt.

          Was macht das deutsche Team während der Qualifikation?

          Die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick wird im Gegensatz zu vergangenen Turniergastgebern wie Frankreich (EM 2016), Russland (WM 2018) und Qatar (WM 2022) nicht als Gastmannschaft in einer der Gruppen der Qualifikationsrunde mitspielen. Durch das Verpassen des Final-Four-Turniers der Nations League hat die DFB-Elf 2023 kein einziges Pflichtspiel. Sie wird die fünf Länderspiel-Perioden im März, Juni, September, Oktober und November für Testspiele nutzen.

          Duelle mit Spanien, den Niederlanden, Italien und Kroatien sind ausgeschlossen, da diese am Final-Four-Turnier der Nations League teilnehmen und im kommenden Jahr keine freien Länderspiel-Termine mehr haben. Spiele gegen nicht-europäische Mannschaften wie Brasilien oder Argentinien sind möglich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gentiloni im November 2022 im Europäischen Parlament

          Paolo Gentiloni im Interview : „Wir brauchen neues Geld“

          EU-Wirtschaftskommissar Gentiloni erklärt im Gespräch mit der F.A.Z.: Angesichts hoher Energiepreise, US-Milliardenhilfen für die Industrie und der Konkurrenz aus China muss die EU neue Schulden aufnehmen – und das schnell.

          Stille Kündigung : Flachliegende aller Welt, vereinigt euch!

          Wozu die ganze Mühe, wenn die Zukunft so ungewiss ist? Seit der Pandemie wird in Ländern wie China, Amerika und zunehmend auch Deutschland ein Zweifel an der bisherigen Arbeitskultur laut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.