https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/eintracht-und-lilien-anhaenger-liefern-sich-massenschlaegerei-16907874.html

Bei Weiterstadt : 240 Eintracht- und Lilien-Anhänger liefern sich Massenschlägerei

  • Aktualisiert am

Ein Großeinsatz der Polizei lösten Fußballanhänger auf der Autobahn bei Weiterstadt aus. Bild: dpa

Anhänger des SV Darmstadt und von Eintracht Frankfurt haben sich zu einer Massenschlägerei verabredet und dadurch einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Auseinandersetzung dehnte sich bis auf die Autobahn aus.

          1 Min.

          Rund 240 Anhänger der Fußballvereine SV Darmstadt 98 und Eintracht Frankfurt haben sich in der Nacht zu Sonntag eine wüste Schlägerei geliefert. Nach Polizeiangaben trafen sich die beiden Gruppen an der Autobahn 5 im südhessischen Weiterstadt, um aufeinander loszugehen. Die Schlägerei dehnte sich vom Einkaufszentrum Loop 5 bis auf die Autobahn aus. Laut „hessenschau“ hielten sich einige Personen auf dem Standstreifen auf und lösten so zahlreiche Notrufe besorgter Autofahrer aus. Die Polizei rückte mit 15 Streifenwagen an. Beim Eintreffen seien Beteiligte zu Fuß und mit dem Auto geflüchtet. Die Beamten stellten unter anderem Schlagstöcke, Schlaghandschuhe, Boxhandschuhe und Pfefferspray sicher.

          Die Polizei kontrollierte mehr als 30 Menschen. Viele von ihnen seien im Gesicht und an den Händen verletzt gewesen, hieß es. Außerdem wurden 40 beschädigte und mit Blut besudelte Autos festgestellt. Den Angaben zufolge hatten sich die Anhänger der Vereine zu der Massenschlägerei verabredet. Die Teilnehmer verteilten sich je zur Hälfte auf die Klubs. Die Schläger, die laut Polizei aus dem Rhein-Main-Gebiet und Südwestdeutschland angereist waren, müssen mit Strafverfahren wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung rechnen.

          Weitere Themen

          Der FCK ist wieder da

          Zweitliga-Relegation : Der FCK ist wieder da

          Nach vier Jahren Drittklassigkeit schaffen die „Roten Teufel“ gegen Dresden den Sprung zurück in die zweite Bundesliga. Erst trifft Daniel Hanslik, dann Philipp Hercher in der Nachspielzeit. Sie befreien ihren Klub.

          Topmeldungen

          Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung am 26. März in Banks County in Georgia

          Vorwahl in Georgia : Trumps Rachefeldzug ist vorerst gescheitert

          Donald Trump wollte sich am Gouverneur von Georgia rächen. Der hatte sich nicht an der „Big Lie“ von der „gestohlenen Wahl“ beteiligt. Die Mehrheit der Republikaner folgte aber nicht Trump, sondern einer anderen Stimme in der Partei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch