https://www.faz.net/-gtl-9rddy

Bei Europa-League-Spiel : Eintracht-Fans protestieren gegen Andreas Möller

  • -Aktualisiert am

Klare Meinung: Die Eintracht-Ultras beziehen Stellung zur Personalie Möller. Bild: Screenshot https://twitter.com/michael60318

Weil sich der frühere Nationalspieler kritisch gegenüber der Eintracht geäußert haben soll, positionieren sich die Frankfurter Ultras entschieden gegen eine mögliche Ernennung von Andreas Möller zum Leiter des Leistungszentrums.

          1 Min.

          Die organisierte Fanszene der Frankfurter Eintracht hat am Donnerstag Partei gegen Andreas Möller ergriffen. Mit Rundschreiben auf Plakaten, die die Überschrift: „Nein zu Möller!“ trugen und die neben den Eingängen der WM-Arena hingen, wurden die Besucher der Europa-League-Begegnung gegen Arsenal London empfangen.

          Dem Vernehmen nach soll Möller neuer Leiter des Leistungszentrums werden. Beide Seiten, so hieß es, hätten weitgehend Einigkeit in der Sache erzielt. Möller, der Weltmeister von 1990, würde auf den langjährigen Chef am Riederwald, Armin Kraaz, folgen, der bei der Fußball AG der Eintracht vom 1. Oktober an in Nord- und Mittelamerika unter anderem den Aufbau einer Fußballakademie übernehmen wird.

          Ohne den Wahrheitsgehalt der Meldungen zu Möller prüfen zu können, „müssen wir uns zu dieser Personalie äußern“, hieß es von Seiten der „Ultras Frankfurt 1997“: „Denn eine solche Verpflichtung darf noch nicht einmal ein Gedankenspiel sein. Für Andreas Möller ist bei Eintracht Frankfurt kein Platz.“ Zwar sei der ehemalige Eintracht-Profi Möller in Frankfurt geboren und habe seine Jugendzeit bei der Eintracht verbracht. „Doch danach fiel er eigentlich nur noch durch Lügen, gebrochene Absprachen und distanzierende Aussagen auf.“

          Neuigkeiten gibt es derweil von Alexander Meier. Der ehemalige Eintracht-Torjäger wird nach Australien zu den Western Sydney Wanderers wechseln. Markus Babbel, der deutsche Trainer, bestätigte den Transfer in australischen Medien.

          Weitere Themen

          Mit Wiener Schmäh

          Unser täglich Sportbuch : Mit Wiener Schmäh

          Ein Fußball-Roman, der Spaß bereitet beim Lesen: Mit unterhaltsamen Doppelpässen aus Fiktion und Realität erzählt Tonio Schachinger ein Jahr aus dem Leben eines selbstverliebten Fußball-Stars.

          Topmeldungen

          Deal mit Amerika : Ein Erfolg für Erdogan

          Die Verhandlungen des türkischen Staatspräsidenten mit dem amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence führen zu einer fünf Tage langen Waffenruhe. Wie hoch ist der Preis? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.