https://www.faz.net/-gtl-91bpi

Niederländische Nationalelf : Durchhalteparolen von Robben

  • Aktualisiert am

Aufbauhilfe vonnöten: Arjen Robben mit seinen Niederländern Bild: Reuters

Nächster Tiefschlag für die Niederlande: Nach der 0:4-Niederlage in Frankreich schwindet die Hoffnung auf die WM immer mehr. Der Kapitän gibt die Hoffnung aber noch nicht auf.

          1 Min.

          Bayern-Star Arjen Robben glaubt auch nach der 0:4-Pleite der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft in Frankreich weiter an die Qualifikation für die WM 2018 in Russland. „Wenn wir die letzten drei Spiele gewinnen, sind wir Zweiter in der Gruppe. Wir sind noch am Leben“, sagte der 33-Jährige. Weil Schweden in Bulgarien verloren hat (2:3), habe Oranje noch diese Chance, die Robben und Co. nun „mit Händen und Füßen“ ergreifen wollen.

          In Paris hatte das Team von Trainer Dick Advocaat keine Chance gegen Frankreich, die Niederländer liegen in der Gruppe A drei Partien vor Schluss als Vierter bereits sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter - der Tabellenzweite Schweden hat drei Zähler Vorsprung auf Oranje. Der WM-Dritte, der die Europameisterschaft in Frankreich verpasst hatte, empfängt Bulgarien und Schweden aber noch zu Hause.

          „Das Ergebnis von Bulgarien könnte uns helfen, wir haben es noch in unseren Händen“, sagte Advocaat: „Es sind noch drei Spiele zu spielen, und wenn wir sie gewinnen, werden wir die Play-offs erreichen.“ Antoine Griezmann (14.), Thomas Lemar (73. und 88.) und der unmittelbar vor dem Spiel für 180 Millionen Euro zu PSG transferierte Kylian Mbappé (90.+1) erzielten die Tore für Frankreich gegen überforderte Niederländer, bei denen Kevin Strootman wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (62.) sah.

          Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht besten Tabellenzweiten spielen in den Play-offs vier weitere WM-Teilnehmer aus.

          Weitere Themen

          Norwegen vorzeitig im Halbfinale

          Handball-EM : Norwegen vorzeitig im Halbfinale

          Mit dem Sieg gegen Island setzt Norwegen seine Siegesserie fort. Dank eines schwedischen Erfolgs gegen Ungarn ist dem Vize-Weltmeister der Einzug ins Halbfinale sicher.

          Topmeldungen

          Amazon-Chef Jeff Bezos Mitte Januar bei einem Firmenevent im indischen Neu Delhi.

          Amazon-Gründer : Hat der saudische Kronprinz Jeff Bezos gehackt?

          Einem Bericht zufolge soll der Amazon-Chef von Muhammad Bin Salmans persönlichem Konto eine infizierte Whatsapp-Nachricht bekommen haben. Das wirft Fragen auf, ob es einen Zusammenhang zum ermordeten Dissidenten Jamal Khashoggi gibt. Und zu einem Boulevardskandal um Bezos.

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.