https://www.faz.net/-gtl-a48s5

Nationalspieler Robin Gosens : „Die größte Negativerfahrung meines Lebens“

  • -Aktualisiert am

Kampf um jeden Ball: Robin Gosens im DFB-Team Bild: Imago

Robin Gosens erlebte in Bergamo den Horror der Pandemie. Nun reist einer der ungewöhnlichsten Spieler der Nationalelf mit gemischten Gefühlen zum Spiel in der Nations League nach Kiew.

          3 Min.

          Es gibt nicht viele Nationalspieler, die den Schrecken der Pandemie konkreter erlebt haben als Robin Gosens. In den Tagen, als Militärfahrzeuge Leichen durch Bergamo transportierten, saß er genau dort in seiner Wohnung. Es war gespenstisch, die Stille draußen in den leergefegten Straßen wurde nur durchbrochen von den Sirenen der Krankenwagen und dem Knattern der Hubschrauber über der Stadt. „Das war die größte Negativerfahrung meines Lebens“, sagt Gosens, der inzwischen zum Nationalspieler avancierte und zu den interessantesten Figuren im Team von Bundestrainer Joachim Löw zählt. Kein Wunder, dass er nun mit einem „riesengroßen Sack voller Respekt“ ins Risikogebiet nach Kiew fliegt, wo die DFB-Elf am Samstagabend (20.45 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Nations League und in der ARD) zur Nations-League-Partie gegen die Ukraine antritt.

          Nations League

          Angst habe er aber nicht, versichert er vor dem Abflug in Köln, die Sache werde schon gutgehen. So wie sich fast alles irgendwie zusammenfügt im Leben dieses Fußballspielers, der den Traum von einer Profikarriere eigentlich längst aufgegeben hatte. Noch in seiner ersten Saison im Erwachsenenfußball kickte er zum Spaß in der Niederrheinliga beim VfL Rhede, jetzt, sechs Jahre später, ist er in den Höhen des internationalen Spitzenfußballs angekommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.
          Hinter Glas: Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag im Landtag

          Krach wegen Rundfunkbeitrag : Die CDU sitzt in der Klemme

          Der Magdeburger Streit über den Rundfunkbeitrag wächst sich zu einem politischen Beben aus, das nicht nur das Kenia-Bündnis in Sachsen-Anhalt zerstören könnte. Auch der Koalitionsfrieden in Berlin ist in Gefahr.