https://www.faz.net/-gtl-9abr7

DFB-Pokalfinale : Kovac nimmt Alex Meier gar nicht in den Kader

  • Aktualisiert am

Alex Meier muss das Pokalfinale von draußen ansehen. Bild: dpa

Bei den Bayern sitzt Nationaltorwart Manuel Neuer erstmals seit seiner schweren Verletzung im DFB-Pokalfinale wieder auf der Bank. Gegner Frankfurt verzichtet freiwillig auf seinen bekanntesten Spieler.

          1 Min.

          Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac verzichtet im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München auf Angreifer Alexander Meier. Der 35-Jährige, der in dieser Saison unter anderem wegen einer Knöchelverletzung nur ein Spiel bestritten hatte, steht für die Partie im Berliner Olympiastadion (20.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zum DFB-Pokal sowie in der ARD und bei Sky) nicht im Kader der Hessen. Meier wird in Frankfurt als „Fußball-Gott“ verehrt, sein Vertrag läuft in diesem Sommer aus. Es ist somit äußerst fraglich, ob er überhaupt noch ein Spiel für Frankfurt bestreiten wird. Und das sind die Aufstellungen beider Mannschaften:

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.
          Problem gelöst durch Rainer Koch? Die Rücktritte aus der Ethikkommission sagen etwas anderes.

          DFB-Ethikrat aufgelöst : „Kapelle auf der Titanic“

          Der DFB sprengt seine gegen Interimspräsident Koch ermittelnde Ethikkommission – und löst Entsetzen aus unter den Betroffenen und Empörung in der Politik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.