https://www.faz.net/-gtl-abdrg

Machtkampf beim DFB : Sieben Millionen Verlierer

DFB-Präsident Fritz Keller Bild: dpa

Eine Schlammschlacht wie beim DFB hat der deutsche Fußball noch nie erlebt. Der Verband vergisst dabei auf sträfliche Weise seine schwächsten Mitglieder. Das ist das eigentliche Trauer- und Skandalspiel.

          2 Min.

          Der deutsche Fußball ist außer Rand und Band. An seiner Spitze kämpft nun jeder gegen jeden. Der Präsident des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) gegen seinen Generalsekretär. Der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL) gegen den Chef der Amateure im DFB. Die DFL gegen den DFB. Die Profis gegen die Amateure.

          Eine solche Schlammschlacht hat selbst der deutsche Fußball, in dem Trickser und Täuscher immer wieder zur Hochform auflaufen, noch nicht erlebt. Kränkungen, Beleidigungen, Verleumdungen, Kündigungen: Alles dabei auf einem Spielfeld der Halbwahrheiten und der Halbseidenen, auf dem professionelle Fallensteller bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Unschuldsmiene nach der Ethikkommission rufen, aber nur, um auf diese Weise endlich für ihren Gegner eine Rote Karte zu provozieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hessens Innenminister Peter Beuth und SEK-Beamte im Jahr 2017

          Polizeiskandal in Hessen : Muckibude von Rechtsextremen

          Der Skandal um rechtsextreme Chats bei der Polizei wird immer größer. Im Zentrum steht ausgerechnet das SEK. Wer dessen Räume betrat, sollte staunen. Ein Fall von übersteigertem Elitebewusstsein?
          Das Wahlplakat der Grünen

          #Allesistdrin : Die schöne Welt mit Lastenrad

          Ein Wahlplakat der Grünen zeigt eine vierköpfige Familie, die mit einem Lastenfahrrad durchs Grüne fährt. Und es zeigt ein Problem, das die Partei in ihrer Ansprache hat.