https://www.faz.net/-gtl-9t8d2

FC Liverpool : Unbarmherzig, unbesiegbar

  • -Aktualisiert am

Lektion in Sachen Fußball: „Du musst weiterspielen. Sie haben sich beschwert, aber du musst weiterspielen.“ Bild: dpa

„Stand jetzt: die beste Fußballmannschaft der Welt“: Die Art und Weise des Siegs über Guardiolas Manchester City verleiht Klopps FC Liverpool eine meisterliche Aura.

          3 Min.

          Es war ausgerechnet einer der Jüngsten, der nach dem 3:1-Sieg des FC Liverpool gegen Manchester City am Sonntagabend den Mund am vollsten nahm. Liverpools rechter Außenverteidiger Trent Alexander-Arnold, seit Kurzem 21 Jahre alt, hatte in dem Premier-League-Spitzenspiel eine starke Leistung gezeigt, wie so oft.

          Er war aber auch der Grund dafür, dass sich City – allen voran Trainer Pep Guardiola – ungerecht behandelt fühlte. Früh im Spiel war Alexander-Arnold der Ball im eigenen Strafraum an den Arm gesprungen, trotzdem gab es keinen Elfmeter. Obendrein schoss Fabinho 21 Sekunden später mit einem knallharten, akkurat plazierten Fernschuss am anderen Ende des Spielfelds das Führungstor.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sehr spezielle Trainer-Star-Beziehung: Günter Netzer (l.) und Hennes Weisweiler

          Netzer würdigt Weisweiler : „Er hat mich und Gladbach gemacht“

          An diesem 5. Dezember wäre der legendäre Fußballtrainer Hennes Weisweiler 100 Jahre alt geworden. Günter Netzer erinnert an einen, der Dozent, Pragmatiker, Schlitzohr und Schrotmeißel war – und erzählt kuriose Anekdoten.