https://www.faz.net/-gtl-939kn

5:2 gegen Baryssau : Ein Vierteljahrhundertsieg für die Moral

  • Aktualisiert am

Ein bisschen erfolgsschwanger: Der FC Köln gwinnt gegen Barysau auch dank Sehrou Guirassy Bild: dpa

In der Bundesliga wartet der 1. FC Köln seit zehn Spielen auf einen Sieg. In Europa ist die Warterei nach 25 Jahren beendet. Gegen Bate Baryssau drehen die Rheinländer in einem spektakulären Spiel einen Rückstand. Ein Weiterkommen ist dennoch in weiter Ferne.

          Der 1. FC Köln hat mitten in der schlimmsten sportlichen Krise dank einer furiosen zweiten Halbzeit einen Sieg für die Vereinschronik gefeiert. Durch das 5:2 (1:2) am 4. Spieltag der Europa League gegen den weißrussischen Meister Bate Baryssau gelang dem Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga der erste Sieg im Europacup seit mehr als 25 Jahren. Trotz des Erfolgs vor 45.200 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften RheinEnergie-Stadion bleibt der FC aber mit drei Zählern Schlusslicht der Gruppe H. Für Köln trafen am Donnerstagabend Simon Zoller (16. Minute), Joker Yuya Osako (54./82.), Sehrou Guirassy (63.) und Milos Jojic (90.). Zoller gelang das erste Europacup-Heimtor der Kölner seit 9178 Tagen - als Frank Ordenewitz 1992 gegen Celtic Glasgow (2:0) das zuvor letzte schoss, war Zoller gerade mal 14 Monate alt.

          Europa League
          ANZEIGE

          Nemanja Milunovic (31.) und Nikolaj Signewitsch (33.) per Fallrückzieher hatten die Gäste mit einem Doppelschlag innerhalb von 130 Sekunden zwischenzeitlich in Führung gebracht. „Die fünf Tore haben für Einiges entschädigt, was in den letzten Wochen hier von uns geboten worden ist. Es war da teilweise sehr schwer für die Fans, weiter hinter uns zu stehen“, sagte FC-Torwart Timo Horn bei Sport1. „Wir haben Gott sei Dank genau die richtige Reaktion gezeigt. Die Lage für uns ist aber nach wie vor hoch prekär. Wir müssen direkt gegen Hoffenheim nachlegen.“

          Führung und Rückschläge

          Am Sonntag nehmen die Kölner gegen die TSG Hoffenheim den elften Anlauf, endlich auch in der Liga den ersten Saisonsieg zu feiern. Dem Schlusslicht der Bundesliga gelang passend zur guten Stimmung im Stadion ein vielversprechender Start. Bate hatte zwar die erste gute Gelegenheit der Partie, als Mirko Ivanics Schuss von Dominique Heintz abgefälscht wurde (6.), aber danach war Köln das gefährlichere Team. Wie in der Liga fehlte Guirassy bei seinen beiden ersten Chancen allerdings das Glück im Abschluss (7./10.).

          Erleichterung pur: Osako bejubelt den Ausgleich

          Besser machte es der agile Zoller, der das feine Zuspiel von Salih Özcan zur verdienten Führung veredelte und sich dabei auch von zwei Verteidigern nicht bremsen ließ. Für den 26 Jahre alten Stürmer war es das erste Europapokaltor seiner Karriere. Statt weiter konsequent nach vorne zu spielen, überließ Köln den Gästen nach dem 1:0 immer häufiger den Ball und wurde bestraft. Erst gelang Milunovic der Ausgleich, gut zwei Minuten später traf Signewitsch mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 2:1 und drehte das Match. Beide Treffer bereitete Rechtsverteidiger Alexei Rios vor. Köln war durch den Doppelschlag geschockt und brachte bis zur Halbzeit kaum noch gute Spielzüge zustande.

          Baryssau hatte dennoch Glück, nicht in Unterzahl weiterspielen zu müssen. Witali Gajdutschik sah als letzter Mann für sein Foul an Zoller nur die gelbe Karte. Mit dem eingewechselten Osako kam der Mut zurück. Nach feiner Ablage von Frederik Sörensen nahm der Japaner den Ball mit der Brust an und setzte ihn mit einem technisch sauberen Schuss ins lange Eck. Dieses Mal blieb Köln aktiv und versuchte den Schwung für ein drittes Tor zu nutzen. Leonardo Bittencourt (56.) scheiterte noch, Guirassy machte es mit seinem direkt verwandelten Freistoß besser. FC-Torwart Timo Horn hielt mit mehreren guten Paraden den ersten Europapokalsieg seit einem Vierteljahrhundert zunächst fest - ehe erneut Osako mit seinem zweiten Treffer und Jojic für richtig lauten Jubel sorgten.

          Weitere Themen

          Der BVB scheitert nur an ter Stegen

          0:0 gegen Barcelona : Der BVB scheitert nur an ter Stegen

          Der deutsche Nationaltorhüter im Wartestand wird zum überragenden Spieler des FC Barcelona und verhindert die Niederlage. Reus vergibt beim 0:0 einen Foulelfmeter.

          Mit der Faust aus der Armut Video-Seite öffnen

          Dembe-Kampfkunst : Mit der Faust aus der Armut

          In Nigeria versuchen viele junge Männer mit Dembe-Kämpfen, ihr Geld zu verdienen. Die Boxer kämpfen nur mit einem Arm, der andere dient der Verteidigung.

          Werner sorgt für perfekten Auftakt

          2:1 in Lissabon : Werner sorgt für perfekten Auftakt

          Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig setzt sich dank der beiden Werner-Tore verdient bei Benfica Lissabon durch. Für Trainer Nagelsmann ist es der erste Erfolg in der Champions League.

          Topmeldungen

          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.