https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/dazn-drastische-preiserhoehungen-auch-fuer-bestandskunden-18142148.html

Internet-Sportsender : DAZN erhöht Preise für Bestandskunden drastisch

  • Aktualisiert am

Laura Wontorra moderiert für DAZN. Bild: picture alliance / SvenSimon

Nun erwischt es auch die Altkunden: Das Monatsabonnement beim Sport-Streamingdienst DAZN wird sehr viel teurer. Der Sender verdoppelt die Preise.

          1 Min.

          Der Internet-Sportsender DAZN erhöht seine Preise auch für Bestandskunden deutlich. Der kostenpflichtige Streamingdienst verschickt von diesem Freitag an entsprechende Nachrichten an den Teil der Kundschaft, der derzeit noch ein günstigeres Abonnement hat. Bereits im Januar hatte DAZN viel Kritik einstecken müssen, als er die Kosten für Neukunden drastisch anhob.

          Nun gilt auch für die alten Kunden: Die Kosten für ein Monatsabonnement verdoppeln sich praktisch, steigen von 14,99 auf 29,99 Euro. Der günstigste Vertrag für ein Jahr kostet 274,99 statt 149,99 Euro. Eine Stellungnahme dazu gab es zunächst nicht.

          Die Verteuerung liegt am Expansionskurs des Online-Senders. DAZN hatte zuletzt massiv investiert und Konkurrenten beim Wettbieten um die Medienrechte der Deutschen Fußball Liga und der UEFA ausgestochen.

          „Angemessener Preis im Marktgefüge“

          Zu Begründung des enormen Preisanstiegs hieß es im Januar: „Damit wird die Sport-Plattform der Qualität und der Wertigkeit ihres seit Saisonbeginn stark erweiterten Angebots gerecht und positioniert sich mit einem angemessenen Preis im Marktgefüge.“

          Auch in dieser Saison darf der Streaminganbieter die Partien der Fußball-Bundesliga am Freitagabend und am Sonntagnachmittag live zeigen. Außerdem gehören fast alle Spiele der Champions League mit den fünf deutschen Mannschaften zum Angebot.

          Seit August 2016 ist DAZN in Deutschland aktiv. Anfangs kostete das Monatsabonnement 9,99 Euro. Zuletzt hatte der Internet-Sportsender zur Spielzeit 2021/22 den Preis von 11,99 auf 14,99 Euro erhöht. Zum Paket des Pay-Anbieters gehören nach eigenen Angaben in Deutschland 8000 Live-Sport-Events pro Jahr.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wenige Wochen vor der Flucht: Ali Ahmed Kaveh und seine Frau Mozghan am 18. Juli 2021 in Herat

          Afghanistan : Eine Flucht in die Hände des Feindes

          Ein Afghane steht auf einer Todesliste der Taliban. Monatelang versteckt er sich. Dann flieht er nach Kabul – kurz bevor dort die Islamisten die Macht übernehmen. Die Chronik einer Flucht.
          Unter den Schirmen der Strand: Rimini im Sommer 2022

          Streit um Konzessionen : Wem gehört der italienische Strand?

          Mehr Strände in Italien werden verpachtet, teilweise zu überraschend niedrigen Lizenzgebühren. Dadurch gibt es weniger freien Strandzugang – und EU-Recht wird missachtet. Die Reform bringt Strandbadbetreiber in Rage.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.