https://www.faz.net/-gtl-97tbz

Fußball-Trauer in Italien : Obduktion weist auf natürlichen Tod von Astori hin

  • Aktualisiert am

Davide Astori (1987-2018) Bild: MAURIZIO DEGL'INNOCENTI/EPA-EFE/

Nach dem unerwarteten Tod von Fußball-Profi Davide Astori in einem Hotel in Italien liegen die ersten Ergebnisse der Obduktion vor. Nun sollen aber noch weitere Untersuchungen folgen.

          1 Min.

          Der italienische Fußball-Profi Davide Astori ist ersten Ergebnissen der Obduktion zufolge eines natürlichen Todes gestorben. Die gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche habe am Dienstag ergeben, dass sich das Herz des 31-Jährigen verlangsamt und schließlich nicht mehr geschlagen habe, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

          Die Anklagebehörde hatte Ermittlungen gegen Unbekannt wegen des Verdachts des Totschlags eingeleitet. Doch auch, wenn eine definitive Diagnose noch aussteht, sagte Staatsanwalt Antonio De Nicolo: Bislang weise nichts auf „andere Ursachen als die eines natürlichen Todes“ hin. Ein abschließendes Ergebnisse wird laut „Gazzetta dello Sport“ in 60 Tagen erwartet, wenn die tiefergehende Untersuchung der Gewebeproben abgeschlossen sei.

          Astori, Kapitän des AC Florenz, war am Sonntag in seinem Hotelzimmer in Udine tot aufgefunden worden. Dort sollte seine Mannschaft am selben Tag gegen den lokalen Klub antreten. Der Staatsanwaltschaft zufolge war Astori bereits mehrere Stunden tot, bevor er leblos aufgefunden wurde. Die Erstligavereine AC Florenz und Cagliari Calcio wollen dem Fußball-Profi nun eine letzte Ehre erweisen und seine Nummer 13 nicht mehr vergeben. „Dieses Trikot gehört für immer dir“, twitterte der Florentiner Verein.

          Astori gab im Jahr 2008 sein Erstligadebüt bei Cagliari Calcio. Nach sechs Jahren wechselte er für ein Jahr auf Leihbasis zum AS Rom, danach 2015 zu Florenz, wo er zum Leistungsträger wurde. Zudem spielte er für Italiens Nationalteam. Der Leichnam des Fußballers soll am Mittwoch in Florenz aufgebahrt werden, damit die Fans Astori die letzte Ehre erweisen können. Am Donnerstag soll die Trauerfeier in der Santa-Croce-Basilika in Florenz abgehalten werden.

          Weitere Themen

          „Der beste Spieler der Welt“

          Draisaitl schreibt Geschichte : „Der beste Spieler der Welt“

          Im Alter von 24 Jahren erhält der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl die höchste persönliche Auszeichnung im amerikanischen Sport. Der MVP der Profiliga NHL schafft sogar etwas, was nicht einmal Dirk Nowitzki im Basketball gelang.

          Mainz hat Glück – und Zentner

          Fußball-Bundesliga : Mainz hat Glück – und Zentner

          Mainz 05 vermeidet diesmal ein Debakel in Leipzig, ärgert sich aber über drei vermeidbare Gegentore. Sportvorstand Schröder fordert Szalai auf, sich einen neuen Klub zu suchen.

          Topmeldungen

          Neue Stadtteile : Deutschland baut XXL

          In den Metropolen fehlen zehntausende Wohnungen. Gegen den Mangel soll Neubau helfen, überall entstehen neue Stadtteile. Wir stellen die größten Projekte vor.
          Abtreibungsgegner demonstrieren vor dem Supreme Court in Washington D.C.

          Tod von Ruth Bader Ginsburg : Die Abtreibungsgegner spielen auf Sieg

          Die Lobby der Abtreibungsgegner will, dass Donald Trump noch vor der Wahl eine Nachfolgerin der verstorbenen Richterin Ruth Bader Ginsburg für den Supreme Court nominiert. Der Kampf dreht sich längst nicht mehr nur um Schwangerschaftsabbrüche.
          Wie populistisch ticken die Deutschen? Einer aktuellen Studie zufolge immer weniger.

          Soziologie des Populismus : Wie populistisch sind wir Deutschen?

          Eine Bertelsmann-Studie zeigt, dass die Deutschen immer weniger populistisch denken. Tatsächlich ist es schwer, Populismus zu messen und überhaupt zu definieren. Denn er scheint zu sinken, wenn die Regierenden ihm nachgeben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.