https://www.faz.net/-gtl-9y4cx

Heftige Kritik von Overmars : „Das ist wie bei Donald Trump!“

  • Aktualisiert am

Klare Meinung: Amsterdam-Sportdirektor Marc Overmars Bild: Picture-Alliance

Der frühere niederländische Nationalspieler Marc Overmars wendet sich mit deutlichen Worten an den Fußballverband KNVB. Dessen Verhalten in der Corona-Krise habe Gemeinsamkeiten mit dem des amerikanischen Präsidenten.

          1 Min.

          Ajax Amsterdams Sportdirektor Marc Overmars hat einen Abbruch der Saison in der Fußball-Ehrendivision gefordert und die Verantwortlichen in den Niederlanden heftig kritisiert. „Warum geht es in diesem Moment um Geld und nicht um die Volksgesundheit?“, fragte Overmars in der niederländischen Tageszeitung „Telegraaf“ (Donnerstag). „Ich hatte gehofft, dass der KNVB eine eigenständige Entscheidung trifft, aber stattdessen versteckt man sich hinter der Uefa.“

          Die Uefa hatte am Mittwoch beschlossen, den europäischen Ligen die Möglichkeit zu geben, ihre Saison auch nach dem 30. Juni noch beenden zu können. Bis zum 1. Juni darf in den Niederlanden auf Anweisung der Regierung wegen der Coronavirus-Pandemie nicht gespielt werden.

          Overmars hält nichts von einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs. „Ich vergleiche die Uefa und den KNVB im Moment ein bisschen mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump von vor einer Woche: Die Wirtschaft ist wichtiger als das Coronavirus“, sagte Overmars und fügte hinzu. „Hallo! Es sterben in den Niederlanden mehr als hundert Menschen an den Folgen des Coronavirus.“

          In der Ehrendivision müssen noch acht Spieltage ausgetragen werden, Ajax hat zudem noch ein Nachholspiel. Dass Amsterdam derzeit Erster ist und im Falle eines Abbruchs wohl zum Meister erklärt würde, spielt für Overmars keine Rolle. „Zu spielen ist im Moment einfach unverantwortlich“, sagte der frühere Nationalspieler.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Uwe Seeler scherzt schon wieder

          Fußball-Ikone und der HSV : Uwe Seeler scherzt schon wieder

          Alle Tore sollten ausdrücklich Uwe Seeler gewidmet sein: „Sein“ Hamburger SV müht sich zwar – erreicht aber im Spitzenspiel der zweiten Liga nur ein 0:0 gegen Arminia Bielefeld.

          Topmeldungen

          Ministerpräsident Bodo Ramelow vor einer Regierungserklärung im Thüringer Landtag.

          Thüringen plant Lockerungen : Mutig oder falsch?

          Die Pläne der Thüringer Landesregierung, den allgemeinen Lockdown wegen der Corona-Pandemie vom 6. Juni an aufzuheben, stößt nicht nur bei Gesundheitsexperten auf scharfe Kritik. Doch in der Bevölkerung erfährt Bodo Ramelows Vorstoß auch Zustimmung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.