https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/corona-juergen-klopp-vom-fc-liverpool-mit-botschaft-16700680.html

Tränen bei Jürgen Klopp : „Es ist unglaublich. Ich musste sofort weinen“

  • Aktualisiert am

Videobotschaft an die Fans: Jürgen Klopp Bild: dpa

Der Trainer des FC Liverpool wendet sich in der Corona-Krise mit einem Video an die Öffentlichkeit. Darin dankt Jürgen Klopp ganz besonderen Menschen – und richtet einen eindringlichen Appell an alle.

          1 Min.

          Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat vor Egoismus in der Corona-Krise gewarnt und zur Solidarität aufgerufen. „Vor vier oder fünf Wochen schien es noch so, dass viele Länder dachten: Das ist unser Problem, das ist unser Problem, das ist unser Problem - wir haben ein Problem damit. Nun hat uns die Natur gezeigt, dass wir alle gleich sind, und wir haben alle dieselben Probleme im gleichen Moment. An der Lösung müssen wir gemeinsam arbeiten“, forderte der deutsche Coach des souveränen Premier-League-Tabellenführers FC Liverpool am Freitag in einem Video-Interview auf der Vereinswebsite.

          „Es gibt so viele Menschen da draußen, die viel größere Probleme haben, deswegen würde ich es wirklich beschämend finden, wenn ich über „meine Probleme“ sprechen würde“, sagte Klopp, der das Interview zuhause gab. Derzeit sei nichts gut an dieser Situation – „außer vielleicht, was wir daraus lernen können“.

          Eine Botschaft dieser Tage hat Klopp sogar zu Tränen gerührt. Ein Video zeigt, wie Krankenhausmitarbeiter einer Intensivstation gemeinsam die Hymne der Reds singen. „Als sie „You'll Never Walk Alone“ anstimmten, musste ich sofort weinen“, gab der 52-Jährige zu. „Es ist unglaublich. Aber es zeigt alles.“ Diese Menschen würden sich selbst in Gefahr bringen, um anderen zu helfen. „Ich könnte sie nicht mehr bewundern und schätzen.“

          Am Abend des abgesagten Länderspiels zwischen den Fußball-Nationalmannschaften von England und Italien erstrahlte derweil der berühmte Bogen über dem Londoner Wembleystadion in den Farben grün-weiß-rot. „Wir teilen heute Abend nicht das Spielfeld @azzurri, aber wir stehen zusammen und vereint in dieser schwierigen Zeit“, twitterte der englische Fußball-Verband. Über dem Eingang zu der legendären Arena stand am Freitag zudem in italienischer Sprache: „Wir sind getrennt. Aber wir sind zusammen. Forza Italia“.

          Die Three Lions und die Squadra Azzurra hatten mit der Partie ihre Vorbereitungen auf die mittlerweile in den Sommer 2021 verschobene Fußball-EM beginnen wollen. Italien ist mit mehr als 9000 Todesopfern besonders hart von der Coronavirus-Pandemie betroffen und meldete allein am Freitag fast 1000 neue Opfer.

          Weitere Themen

          Derby-Sieg mit Folgen

          Jockey setzt die Peitsche ein : Derby-Sieg mit Folgen

          Der Hengst Sammarco gewinnt mit seinem Reiter Bauyrzhan Murzabayev das Deutsche Derby. Der Jockey verstieß dabei gegen eine wichtige Regel. Das hat Folgen.

          Jesus flüchtet vor Haaland

          Fußball-Transferticker : Jesus flüchtet vor Haaland

          FC Barcelona verpflichtet Kessié +++ Phillips kommt zu Guardiola +++ Pajor bleibt länger in Wolfsburg +++ Behrens zieht es nach Jakarta +++ Zinnbauer übernimmt Lok Moskau +++ Alle Infos im Transferticker.

          Topmeldungen

          Ein Thermogramm offenbart die energetischen Schwachstellen. Von weiß über rot, gelb und blau nach schwarz signalisiert warm bis kalt.

          Haus, Auto, Kühlschrank : Wie sich jetzt Energie sparen lässt

          Die Regierung ruft zum Energiesparen gegen Russland auf. Frieren für den Frieden muss das nicht bedeuten – aber es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einzelne weniger Gas und Öl verbrauchen kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.