https://www.faz.net/-gtl-9o889

Copa América : Favoriten mit großer Mühe

  • Aktualisiert am

Unentschiedenes Duell: Japans Ko Itakura (oben) und Uruguays Giorgian de Arrascaeta Bild: Reuters

Bei der Copa América tun sich Südamerikas Fußball-Größen weiter schwer. Rekordsieger Uruguay muss sich gegen ein sehr junges Team aus Japan mit einem Unentschieden begnügen.

          1 Min.

          Bei der Copa America in Brasilien tun sich Südamerikas Fußball-Größen weiter schwer. Rekordmeister Uruguay kam in seinem zweiten Gruppenspiel gegen eine sehr junge japanische Nationalmannschaft nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Südamerikaner und die Gäste aus Asien trennten sich in Porto Alegre am Donnerstag 2:2 (1:1). Die Japaner brachte Koji Miyoshi in der 25. und der 59. Minute zweimal nach Kontern in Führung. Die Tore für Uruguay erzielten Luis Suárez in der 32. Minute per Elfmeter nach einem umstrittenen Foul an Edinson Cavani und José Giménez mit einem Kopfball nach einer Ecke (66.).

          Nach dem zweiten Spiel bei der Copa América steht Uruguay nun mit vier Punkten an der Spitze der Gruppe C. Japan hat nur einen Punkt, nachdem es zuvor 0:4 gegen Chile verloren hatte. Am kommenden Montag trifft die uruguayische Nationalmannschaft zum Abschluss der Gruppenphase in Rio de Janeiro auf Titelverteidiger Chile. Japan spielt in Belo Horizonte gegen Ecuador.

          Die beiden Gruppenersten sowie die zwei besten Gruppendritten aus den drei Vorrundengruppen ziehen ins Viertelfinale ein. Als erstes Team hatte am Mittwoch Kolumbien die Runde der besten Acht erreicht. Gastgeber Brasilien sowie Argentinien mit Superstar Lionel Messi verpassten dagegen den vorzeitigen Viertelfinal-Einzug und stehen nun am Wochenende in ihren Gruppen vor „Endspielen“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.