https://www.faz.net/-gtl-a4qau
Bildbeschreibung einblenden

Krise vor dem Clásico : „Die Fußballblase in Spanien ist explodiert“

Düstere Zeiten im Camp Nou: Der spanische Fußball leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Bild: Getty

Fußball als trauriges Spiel: Die Corona-Krise treibt die spanischen Klubs in einen Sparkurs. Selbst der Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid verliert an Glanz. Und die Zukunftsaussichten sind finster.

  • -Aktualisiert am
          5 Min.

          Es war immer das wichtigste Spiel der Saison, erinnert sich Joaquín Luna. Seit 1969 besucht der 61-Jährige die Heimspiele des FC Barcelona im Camp Nou. Nicht in jedem Fall boten die Begegnungen gegen Real Madrid so viel Theater wie die internationalen Medienereignisse von heute, aber Stars gab es immer, Cruyff bei Barça, Netzer und Breitner bei Real Madrid. Besonders verzückt hatte Luna, der heute für die katalanische Tageszeitung „La Vanguardia“ schreibt, Netzer, der schon 1972, damals noch mit Mönchengladbach, Barças Sommerturnier Gamper gewonnen hatte.

          Zum internationalen Event mit den weltbesten Fußballspielern, den meisten akkreditierten Journalisten, den meisten Zuschauern, mehr als 90.000 jedes Jahr im Camp Nou, 80.000 im Bernabéu-Stadion und Millionen vor den Bildschirmen wurde der „Clásico“ aber erst in den jüngsten beiden Jahrzehnten. Selbst im fernen Guatemala sind die Straßen leer und die Sportbars voll, wenn Real Madrid und der FC Barcelona aufeinandertreffen. Unvergesslich die Szene, in der Leo Messi mit dem Tor zum 3:2 in der 93. Spielminute in Madrid noch das Spiel für Barça entscheidet, sich vor die Ränge stellt und sein Trikot, das er sich im Jubel noch vom Leib gerissen hat, mit ausgebreiteten Armen vor die Zuschauer hängt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Sonne entgegen: Immer mehr Rentner treiben Sport und leben länger.

          Rasch in den Ruhestand : Immer mehr Frührentner

          3,5 Millionen Menschen nehmen derzeit die Rente mit 63 in Anspruch – deutlich mehr, als von der Bundesregierung erwartet. Für die Rentenfinanzierung ist das problematisch.
          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Düsseldorf (September 2020)

          Sucharit Bhakdi : Der bittere Mediziner

          Sucharit Bhakdi war einmal ein angesehener Professor. Heute befeuert er die Querdenker und behauptet, dass die Deutschen in einer Diktatur lebten. Ein Besuch in Kiel.
          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.