https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/chelsea-besitzer-roman-abramowitsch-russischer-wolf-17871046.html

Abramowitsch und FC Chelsea : Russischer Wolf

Will den FC Chelsea eigentlich verkaufen: Roman Abramowitsch Bild: Reuters

Die Sanktionen gegen Roman Abramowitsch sind die schwersten, seit der Jäger dem Geschäftsmodell des bösen Wolfs Steine in den Magen gelegt hat. Trotzdem haben die Briten der russischen Märchenstunde bemerkenswert lange zugehört.

          1 Min.

          Und wenn sie nicht sanktioniert sind, dann zahlen sie noch heute. Weshalb die Siegersaga des FC Chelsea in dieser Woche ebenfalls eine eher ungute Wendung ge­nommen hat, als die Regierung Ihrer Majestät Klubgönner Roman Abramowitsch mit den schwersten Sanktionen rauskegelte, seit der Jäger dem Ge­schäftsmodell des bösen Wolfs Steine in den Magen gelegt hatte.

          Ein unpassender Vergleich? Mal nachschlagen. Tatsächlich, die Brüder Grimm wissen nichts von Beziehungen vom Isegrim zu Putin. Dagegen die britische Regierungsprosa: „Abramowitsch steht ei­ner Person nahe, die eine Rolle spielte bei der Destabilisierung, der Unterwanderung und Bedrohung der territorialen Integrität, der Staatshoheit und Unabhängigkeit der Ukraine, na­mentlich Wladimir Putin, zu dem er über Jahrzehnte eine enge Beziehung gepflegt hat.“

          Klang bei Abramowitsch immer anders? Klar, er hatte auch mehr Kreide gefressen als der Wolf vor dem Besuch bei den Geislein. Auch mehr Geld hatte er in der Ta­sche. Trotzdem bemerkenswert, wie lange die Briten bei der russischen Mär­chenstunde zugehört hatten. Aber auf Schalke haben sie ja auch lange an ei­ne ähnliche Geschichte geglaubt.

          Abramowitsch von Chelsea-Leitung ausgeschlossen

          Der russische Klubbesitzer Roman Abramowitsch ist von der Leitung des englischen Fußballvereins FC Chelsea ausgeschlossen worden. Nach der Verhängung von Sanktionen durch die britische Regierung verbietet der Vorstand der englischen Premier League dem 55-Jährigen, als Direktor des Klubs tätig zu sein. Neben dem Vorstandsvorsitzenden Guy Laurence sind laut Verein Eugene Tenenbaum und Marina Granowskaja als Direktoren in der Leitung tätig. Wie die Liga am Samstag mitteilte, hat der Beschluss keine Auswirkungen auf den Trainings- und Spielbetrieb der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel. Chelsea spielt am Sonntag gegen Newcastle United. (dpa)

          Christoph Becker
          Sportredakteur.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Twitter-Kauf : Elon Musk kapituliert

          Der Tesla-Chef macht eine abrupte Kehrtwende und bietet an, Twitter nun doch zum vereinbarten Preis zu kaufen. Twitter plant den Verkauf an Elon Musk abzuschließen. Damit fällt der Showdown vor Gericht vermutlich aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.