https://www.faz.net/-gtl-7gohp

Charkiw-Einspruch abgewiesen : Schalke gegen Saloniki

  • Aktualisiert am

Uefa-Aus für die Ukrainer: Metalist-Trainer Markevich macht die entsprechende Miene Bild: REUTERS

Schalke 04 tritt in der Qualifikation zur Champions League definitiv gegen Paok Saloniki an. Der Internationale Sportgerichtshof weist den Einspruch von Metalist Charkiw ab.

          1 Min.

          Der Internationale Sportgerichtshof (Cas) hat in einem Dringlichkeitsverfahren den Einspruch von Metalist Charkiw abgewiesen. Wie vom europäischen Dachverband Uefa am Mittwoch beschlossen, bleibt der ukrainische Meisterschaftszweite von allen internationalen Fußball-Wettbewerben der Saison 2013/2014 ausgeschlossen.

          Hintergrund der Uefa-Entscheidung war die Verwicklung des Metalist-Sportdirektors Jewgeni Krasnikow in einen Manipulationsskandal im April 2008. Damit ist jetzt endgültig sicher, dass Schalke am kommenden Mittwoch daheim im ersten Playoff-Spiel der Champions League gegen Nachrücker Paok Saloniki mit dem ehemaligen Schalke-Coach Huub Stevens antritt. Am 27. August ist der Bundesligist zu Gast beim griechischen Vizemeister in Thessaloniki.

          „Die Uefa hat die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs (Cas) begrüßt, den Antrag vom FC Metalist Kharkiv auf provisorische Maßnahmen nach dem Beschluss vom Uefa-Berufungssenat am 13. August 2013 abzuweisen“, teilte der Verband nach seiner Urteilsbegründung auf seiner Internetseite lediglich mit. Schalke twitterte: „Die letzten Zweifel sind beseitigt.“

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          40-Millionen-Dollar-Sklaven

          FAZ Plus Artikel: Amerikanischer Profi-Sport : 40-Millionen-Dollar-Sklaven

          Schwarz die Spieler, weiß die Klubbesitzer: In Amerikas großen Profiligen NBA und NFL hat sich wenig an den Machtverhältnissen geändert. Viele Vorurteile funktionieren auch 70 Jahre nach dem schrittweisen Abbau der Rassenschranken.

          Topmeldungen

          Tesla-Fabrik in Deutschland : Angriff im Heimatmarkt

          Für die deutschen Autohersteller wird der Wettbewerb noch schwieriger, wenn Tesla in Brandenburg eine große Fabrik baut. Ein Selbstläufer ist das Projekt allerdings nicht – Tesla muss sich auf einen harten Wettkampf einstellen.
          Die Köpfe hinter der Marke: Porsche-Design-Geschäftsführer Jan Becker (rechts) und Design-Chef Roland Heiler

          Porsche-Design-Chefs : Wann ist ein Mann ein Mann?

          Porsche Design steht für Männlichkeit, Geld und Stil. Im Interview sprechen die Chefs der Marke über neue Rollenbilder, gläserne Garagen – und anderen Luxus, den die Welt nicht braucht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.