https://www.faz.net/-gtm-9njti
Bildbeschreibung einblenden

Trainer Mauricio Pochettino : Der Bessermacher der Tottenham Hotspur

Der Mann hinter den Erfolgen der Spurs: Trainer Mauricio Pochettino Bild: dpa

Mauricio Pochettino ist der gefragteste Trainer der Welt, der noch nie einen Titel gewonnen hat. Mit Tottenham kann er nun in der Champions League triumphieren. Daran hat der Trainer einen ganz besonderen Anteil.

          2 Min.

          Der Spieler war frustriert und erwog, den Klub zu verlassen. Dann kam der neue Trainer. „Ich wusste sofort, er ist der Richtige. Der Typ Mensch, für den du arbeiten, für den du kämpfen willst. Seine Idee vom Fußball, seine Art als Mensch, die Art, wie er Beziehungen entwickelt. Unsere ist heute stärker als je zuvor.“ Es gibt nicht viele Trainer, über die Spieler solche Dinge sagen wie der Weltmeistertorwart Hugo Lloris über Mauricio Pochettino.

          Champions League
          Christian Eichler
          Sportkorrespondent in München.

          Wie Jürgen Klopp, dessen Gegenspieler im Champions-League-Finale an diesem Samstag, scheint der 47-jährige Argentinier die Fähigkeit zu besitzen, Spieler bedingungslos von sich und seiner Idee zu überzeugen. Wie Klopp in Liverpool ist es ihm in Tottenham gelungen, einen im oberen Mittelmaß steckenden Traditionsklub neu aufzustellen und regelmäßig in die Champions League zu bringen. Und wie Klopp ist Pochettino ein Typ, dem es nicht zuerst darum geht, etwas zu gewinnen, sondern etwas aufzubauen. Im Vertrauen darauf, dass die Titel und Pokale dann von allein kommen. An diesem Samstag (21.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League, bei Sky und DAZN) wird dieses Vertrauen im Finale der Champions League  aufgehen – für einen der beiden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aus der Luft sind der niedrige Wasserstand des Lake Powell und der „Badewannen-Ring“ gut zu erkennen.

          Grand Canyon : See ohne Wiederkehr

          Dürre setzt dem Lake Powell oberhalb des Grand Canyon zu: Millionen Touristen bleiben auf dem Trockenen. Hausbootsbesitzer sollen ihre Boote vom Wasser holen, solange das noch möglich ist.
          Am 17. Juli in Erftstadt: Armin Laschet ist lachend zu sehen, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Pressestatement gibt.

          Laschet und die Flut : Das Lachen des Landesvaters

          Als das Wasser kam, wollte der Kanzlerkandidat der Union helfen, zuhören – und vielleicht auch Wahlkampf treiben. Dann wuchs der Druck und alles kam anders.
          Liebe Bürger*innen: Das Wahlprogramm der Grünen benutzt konsequent Genderformen mit Genderstern.

          Gendern im Wahlprogramm : Zwangsbeglückung der Sprachgemeinschaft

          Aus den Bürgern werden die Bürger*innen: Das Wahlprogramm der Grünen benutzt konsequent Genderformen mit Genderstern – dabei lehnt die Mehrheit der Deutschen das „Gendern“ ab. Ein Gastbeitrag.