https://www.faz.net/-gtm-a2dcb

Gala in Champions League : Wie die Bayern den Mythos Barça in Rente schickten

Weiter, immer weiter: Der FC Bayern zerlegt Barcelona als Team ohne erkennbare Egoismen – und gratuliert Torschütze Coutinho zum 8:2. Bild: PeterSchatz/Pool/Witters

Es gibt nicht viele Spiele, für die man keine Worte braucht. Nur zwei Zahlen und einen Doppelpunkt. Wie das 7:1. Nun auch dieses: 8:2. Bayerns Naturgewalt machte Lionel Messi zum Zuschauer einer Zeitenwende.

          4 Min.

          Es gibt nicht viele Spiele, für die man keine Worte braucht. Nur zwei Zahlen und einen Doppelpunkt. Wie das 7:1. Nun auch dieses: 8:2. Wohl noch, wenn alle Beteiligten alte Männer sind, werden die zwei Ziffern reichen, um sofort ein ganz bestimmtes Fußballspiel vor Augen zu haben. Nicht für jeden von ihnen ein tröstlicher Gedanke.

          Christian Eichler
          Sportkorrespondent in München.

          Das Spiel des Jahres war es schon lange vor der 85. Minute, die dennoch besondere Beachtung verdient. Das Solo des Jahres hatte man schon gesehen, das Tänzchen von Alphonso Davies von der Seitenlinie zur Eckfahne und weiter bis zum Fünfmeterraum, wo Joshua Kimmich den Ball ins leere Tor drückte und sich über seine Freude „fast schämte, weil das natürlich zu 99 Prozent sein Tor war“. Auch den Spieler des Jahres sah man am Freitag in Lissabon, den alten, den neuen. Die Wahl des Weltfußballers ist wegen der Pandemie abgesagt, aber das ist vielleicht noch nicht endgültig.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Berlin-Kreuzberg, Görlitzer Park: Polizisten nehmen Drogenhändler in Gewahrsam.

          Die gedopte Gesellschaft : „Kokain ist ungesund und lächerlich“

          Immer mehr Menschen kiffen und koksen, die Profite der organisierten Kriminalität steigen, die Politik sagt aber: Weiter so! Die Drogengesetzgebung dient einer Ideologie, sagt der Autor Norman Ohler.

          Fahrbericht Genesis G 80 : Welch eine Schöpfung

          Hyundai schickt Genesis als eigene Marke ins Rennen um den Kunden. Die Fünf-Meter-Limousine G80 macht den Anfang, weitere Modelle folgen, auch ein rein elektrisches.