https://www.faz.net/-gtm-9t3ab

Win-win-Situation in München? : Wie die Trainersuche beim FC Bayern läuft

Die Zukunft in München ist ihm sicher: Hansi Flick Bild: dpa

Lieber kompakt als kreativ: Was nach vielen Wochen der Gegentore auf dem Platz gilt, könnte auch für die Suche nach einem neuen Cheftrainer passen. Vielleicht bleibt Hansi Flick bei den Bayern einfach, was er ist. Arsène Wenger jedenfalls wird nicht kommen.

          3 Min.

          Die Bayern-Familie hatte diese Woche einen schmerzlichen Verlust – den alten Trainer zu entlassen tut weh, vor allem, wenn man noch keinen neuen hat. Dafür bekommt sie bald neuen Zuwachs. Kenner der meist etwas schlichten Bildsprache von Fußballspielern in ihren Botschaften an die Welt wussten es gleich, nachdem Robert Lewandowski nach 69 einfalls- und torlosen Minuten mit dem Führungstor gegen Olympiakos Piräus die Zeit nach Niko Kovac mit einem ersten Lichtblick versorgt hatte.

          Champions League
          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Er holte sich den Ball, schob ihn unter sein Trikot und steckte den Daumen in den Mund. Dieser scheinbare Rückfall in kleinkindliches Verhalten war eine frohe Kunde, die der Torjäger später bestätigte. Bei zuvor zwanzig Saisontoren hatte er ja bereits genug Gelegenheiten für die angedeutete Schwangerschaft besessen, „musste aber ein bisschen warten, es zu sagen“, wie er erklärte. „Nun hat es mit dem Tor gepasst, ich konnte offiziell sagen, dass wir das zweite Kind bekommen. Vierter Monat jetzt. Wir freuen uns.“ Vierter Monat, das passte, genauso lang trifft er wie am Fließband. „Wahrscheinlich hat das auch mit meinen Toren zu tun“, vermutete Lewandowski auch selbst. „Das Glück, ein Kind zu bekommen, ist das schönste, was im Leben sein kann.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Ein Mitarbeiter eines Paketlieferdienstes stapelt Sendungen in einem Lkw.

          Pakete zurückschicken : Warum die Deutschen so viel retournieren

          Die Deutschen haben eine neue Disziplin, in der sie wohl Weltmeister sind: Sie retournieren online bestellte Artikel, als gäbe es kein Morgen. Warum tun wir uns und unserer Umwelt das an?