https://www.faz.net/-gtm-a2iw8
Bildbeschreibung einblenden

Finale der Champions League : Sturmwarnung vor dem Endspiel

Als hätte ein Alchimist die Zutaten eines perfekten Stürmertores gefunden: Serge Gnabry rührt an. Bild: AFP

Hier stürmen Lewandowski und Gnabry, dort Mbappé und Neymar. Die Bayern kreieren aus jeder Lage eine Chance. Aber auch PSG ist eine Tormaschine. Bei dieser Ausgangslage können Nuancen das Finale entscheiden.

          4 Min.

          Als alter Torwart weiß Oliver Kahn, dass man „zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein muss“, wie er am Donnerstag in Lissabon scherzte. Im Januar trat er in der Führungsetage des FC Bayern an, bei dem er 2022 Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ablösen soll. Seitdem hat der FC Bayern einfach nicht mehr verloren. Die Bilanz: 29 Spiele, 28 Siege, ein 0:0. Ein Meistertitel, ein Pokalsieg, nun ein Champions-League-Finale. Wenig Grund, sich über irgendetwas aufzuregen. Überhaupt findet Kahn, dass Emotionalität in seinem neuen Job nicht allzu förderlich ist.

          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Als er sich am Abend zuvor im Estádio José Alvalade in Lissabon umgeschaut hatte, wo außer ihm nur noch einige andere Funktionärskollegen saßen, da hatte er gesehen, dass es „selbst auf der Tribüne einige gibt, die die Nerven verlieren, wenn die Jungs sich auch bei 2:0-Führung nicht zurückziehen“, um etwa den Gegner mal kommen zu lassen, sondern weiter mit der letzten Kette bis zur Mittellinie schieben und munter nach vorn spielen. Dieser FC Bayern schont weder seine Gegner noch seine Bosse. „Das ist der Stil, der diese Mannschaft auszeichnet, davon wird sie nicht abrücken“, sagte Kahn. Und ahnte wohl, dass manchem Vorstandskollegen am Sonntag abermals ein Abend weit über dem gesunden Ruhepuls bevorstehen könnte, wenn der FC Bayern auf Paris St-Germain trifft (21.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League, im ZDF, bei Sky und Dazn).

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?

          Wenn ein Siegertyp verliert : Trump, das Opfer

          Der Präsident wird das Weiße Haus rechtzeitig verlassen. Aber er wird niemals eingestehen, dass er die Wahl verloren hat. Denn er hat immer schon Lügen in neuen Lügen erstickt.