https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/champions-league/

Viel Geld für Frankfurt : Kein Kontrollverlust bei der Eintracht

Die Eintracht steht erstmals im Achtelfinale der Champions League und ist auch in der Bundesliga gut dabei. Sollte jetzt kräftig investiert werden? Frankfurt wählt einen vernünftigen Weg.
Noch ist die Stimmung gut in München: Hasan Salihamidžić (links) und Julian Nagelsmann

Champions-League-Bilanz : Noch kein Zeichen der deutschen Klubs

Von fünf Bundesliga-Vereinen spielen vier auch im Achtelfinale der Fußball-Königsklasse mit. Ein Erfolg? Schon, aber sie setzten sich vor allem gegen Klubs durch, die schlechtere Voraussetzungen haben.

Iran bei Fußball-WM : Unmenschliches Spiel

Nur ein Tor fehlte zum Achtelfinale: Die iranische Nationalmannschaft hat bei der WM bemerkenswert gespielt, obwohl die Bedingungen unzumutbar erschienen. Die FIFA tat nichts dagegen.

Phantomtor gegen Uruguay : Ronaldos Egotrip treibt Blüten

Wie ein Familienmitglied, das im Alter immer spleeniger wird: Ronaldo versucht gegen Uruguay als Torschütze für ein Tor in die Statistik einzugehen, das er nicht erzielte. Die Gier des Fußball-Stars entblößt auch eine Angst.

Ferrari-Teamchef muss gehen : Binottos Abgang ist ein Fehler

Rennleiter Mattia Binotto, seit Jahrzehnten in Diensten der Scuderia, nimmt seinen Hut. So endet abermals ein typischer, innenpolitischer Kampf in Maranello. Dabei schien Ferrari auf dem richtigen Weg.

Erkenntnisse aus Spanien-Remis : Die Entdeckung der Geschwindigkeit

Ohne Tempo wird kein Team bei der WM erfolgreich sein: Wenn Leroy Sané auf das Gaspedal tritt wie gegen Spanien, kommen nicht mehr viele Gegner hinterher. Das Trainerteam kann sich davon etwas abschauen.

Zuschauerboom in Frankfurt : Die Eintracht-Frauen sind en vogue

Die Eintracht-Frauen sind Spitzenreiter – in der Zuschauergunst. Die Fußball-EM in England hat ihre Wirkung in Frankfurt nicht verfehlt. Den guten Wünschen und Worten sind Taten gefolgt.

Remis gegen Spanien : Die bessere Seite der Deutschen

Beim 1:1 gegen Spanien zeigt sich die deutsche Nationalelf höchst engagiert. Bisher hat sie der WM wenig gegeben. Die Hoffnung bleibt, dass sie jetzt im Turnier angekommen ist.

Ideenloses DFB-Team : Deutschland fehlt die Spielkultur

Die Spanier werden im WM-Spiel gegen die DFB-Auswahl machen, was sie immer machen: passen, passen, passen – denn das ist ihre Spielkultur. Eine solche kann Deutschland dringend brauchen.

Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.

Remis gegen Spanien : Die bessere Seite der Deutschen

Beim 1:1 gegen Spanien zeigt sich die deutsche Nationalelf höchst engagiert. Bisher hat sie der WM wenig gegeben. Die Hoffnung bleibt, dass sie jetzt im Turnier angekommen ist.

Seite 2/20

  • Den Emotionen freien Lauf: Harvey Elliott (links) und Roberto Firmino vom FC Liverpool

    Champions League : Liverpool schießt sich den Frust von der Seele

    In der Premier League läuft es derzeit überhaupt nicht für den FC Liverpool. In der Champions League zeigt die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gegen Ajax aber, was in ihr steckt. Auch Inter und Porto jubeln.
  • Champions League gegen Bayern : Die alten Sorgen des FC Barcelona

    Der einst große FC Barcelona steht in der Champions League, wo es nun gegen die Bayern geht, vor dem Aus. Und das trotz des Einkaufs von Robert Lewandowski. Das wäre mehr als nur ein Prestigeverlust.
  • Tor und Tanzeinlage nach dem vorentscheidenden 3:1: Torschütze Timo Werner, Mohamed Simakan und Dominik Szoboszlai hatten gegen Real Grund zur Freude.

    Überraschung gegen Madrid : RB Leipzig im Zuckerrausch

    Auch wenn Leipzigs spektakulärer 3:2-Sieg in der Champions League durch madrilenische Zurückhaltung begünstigt war: Die Kurve bei RB unter Trainer Marco Rose zeigt nach oben.
  • Aus in der Champions League : Juventus Turin in der „Hölle“

    Juventus Turin steht in der Liga schlecht da und verliert nun auch in Lissabon in der Königsklasse. Die Kritik am Trainer wird nach dem Aus lauter. Und auch die Staatsanwaltschaft ermittelt.