https://www.faz.net/-gtm-8mdmr

Champions League : Real Madrid lässt Warschau keine Chance

  • Aktualisiert am

Marco Asensio und Cristiano Ronaldo freuen sich nach dem Treffer von Asensio. Bild: Reuters

Real Madrid steht nach dem lockeren 5:1-Sieg gegen Warschau vor dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Auch Juventus Turin erhöht mit einem Auswärtssieg in Lyon die Chancen auf die K.o.-Runde.

          Der amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid ist dem Achtelfinale ein Stück näher gekommen. Das Team von Weltmeister Toni Kroos gewann am Dienstagabend in der Gruppe F souverän mit 5:1 (3:1) gegen Legia Warschau. Die Spanier feierten am 3. Spieltag den zweiten Erfolg und kommen in der Königsklasse nun auf acht Heimsiege in Serie. Mit sieben Punkten rangiert Real hinter Dortmund auf Platz zwei.

          Nach dem 6:1-Sieg in der spanischen Liga bei Betis Sevilla machte Real mit dem Toreschießen weiter. Gareth Bale traf zum 1:0 (16.), Tomasz Jodlowiec ließ mit einem Eigentor das 2:0 folgen (20.). Im Gegenzug kam Legia zu einem Foulelfmeter, den Miroslav Radovic sicher zum 1:2 verwandelte (21.). Doch Marco Asensio stellte den Zweitore-Vorsprung zum 3:1 wieder hier (37.). Der eingewechselte Lucas Vázquez markierte das 4:1 (68.), Alvaro Morata das 5:1 (84.).

          Der italienische Meister Juventus Turin mit Weltmeister Sami Khedira feierte einen 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Olympique Lyon und übernahm die Tabellenführung in der Gruppe H. Die Italiener dominierten die Partie. In der 35. Minute verhinderte der 38 Jahre alte Juve-Keeper Gianluigi Buffon mit einem parierten Elfmeter gegen Alexandre Lacazette den Rückstand. Auch später bewies Buffon seine Klasse. Anfang der zweiten Hälfte musste Turins Mario Lemina mit Gelb-Rot vom Feld (54.). In Unterzahl schoss Juan Cuadrado jedoch den 1:0-Siegtreffer für Turin (76.).

          Leicester City führt die Gruppe G nach dem 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Kopenhagen souverän mit neun Punkten an. Der frühere Hannover-Torwart Ron-Robert Zieler saß bei Leicester auf der Bank. Dafür verteidigte Ex-Nationalspieler Robert Huth für den englischen Meister, den Riyad Mahrez mit seinem dritten Champions-League-Treffer 1:0 in Front brachte (40.) und den dritten Sieg im dritten Spiel sicher stellte.

          ZSKA Moskau hat in der Leverkusen-Gruppe E den ersten Sieg verpasst. Der russische Meister kam gegen den AS Monaco trotz langer Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Der russische Meister lag durch Lacina Traore 1:0 vorn (34.). Monaco kam durch Bernardo Silva (87.) zum verdienten 1:1, bleibt unbesiegt und führt die Gruppe mit fünf Punkten an.

          Die digitale F.A.Z. PLUS
          F.A.Z. Edition

          Die digitale Ausgabe der F.A.Z., für alle Endgeräte optimiert und um multimediale Inhalte angereichert

          Mehr erfahren

          Weitere Themen

          Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Premier League : Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Mesut Özil erlebt eine enttäuschende Rückkehr auf den Platz für den FC Arsenal. Gegen den Tabellenletzten liegen die „Gunners“ eigentlich sicher in Führung. Doch dann gelingt gar nichts mehr.

          Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Sieg bei Vuelta : Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Der frühere Skispringer Roglic fährt seinen größten Triumph auf dem Fahrrad ein. Trotz vieler Attacken ist er in Spanien nicht zu bezwingen. Sein Team wird auch ein ernster Tour-de-France-Anwärter.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
          Christian Pirkner, Chef des Bezahldienstes Blue Code

          Angriff auf Google Pay : „Ich liebe unmögliche Missionen“

          Bisher zahlt kaum jemand mit dem Smartphone. Doch der Unternehmer Christian Pirkner will dem mobilen Bezahlen in Europa zum Durchbruch verhelfen – und legt sich dabei sogar mit Google und Apple an.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.