https://www.faz.net/-gtm-7xjqe

Champions-League-Auslosung : Form schlägt Klasse

  • Aktualisiert am

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München): „Ich habe ein bisschen mehr Erfahrung mit dem Gegner, denn Bayern München hat bislang nicht gegen Donezk gespielt, ich habe wiederholt gegen sie gespielt. Sie haben einen der besten Trainer in Europa. Seine Mannschaft spielt immer gut, sie haben überragende brasilianische Spieler. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.“

Andreas Jung (Vorstand FC Bayern München): „Ich habe auf diesen Gegner getippt, weil wir noch nie gegen ihn gespielt haben. Sie haben mit Luiz Adriano den besten Torschützen der Champions League in ihren Reihen und dazu ein paar weitere Brasilianer. Man darf diese Mannschaft auf keinen Fall unterschätzen.“

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): „Schachtjor Donezk ist ein gutes Los. Wir sind sicherlich Favorit. Aber wir werden mit großem Respekt in diese beiden Spiele gehen. Schachtjor hat in der Gruppenphase sehr gute Spiele absolviert. Das wird auf jeden Fall eine neue Erfahrung für uns.“

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): „Eine Unbekannte für uns. Wer sich in der Gruppenphase unter anderem gegen Bilbao durchgesetzt hat, muss Klasse haben. Mit Luiz Adriano haben sie den Toptorjäger der Champions League derzeit. Wir haben Respekt vor Schachtjor, wollen uns aber auf jeden Fall durchsetzen.“

Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern): „Donezk ist sicherlich ein gefährlicher Gegner, aber nichtsdestotrotz müssen wir eine Runde weiterkommen. Das Mindestziel des FC Bayern München muss immer das Viertelfinale sein.“

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern): „Donezk ist die große Unbekannte im Achtelfinale. Da wird es nicht ganz so einfach in der Vorbereitung auf dieses Spiel. Aber unsere Trainer- und Analyseteam werden uns sicherlich wie gewohnt mit alle wichtigen Informationen versorgen. Der Klub aus der Ukraine hat viel Geld und dies sehr gut in die Mannschaft investiert, die natürlich daher große Qualität aufbietet. Ich persönlich habe noch nie gegen diese Mannschaft gespielt. Mit der Nationalmannschaft habe ich zumindest schon einmal im Stadion von Lemberg gestanden, als wir bei der EM 2012 gegen Portugal 1:0 gewonnen haben. Das ist ein gutes Omen. Ich bin jedenfalls recht zuversichtlich, dass  wir das Viertelfinale erreichen werden.“

Thomas Müller (FC Bayern): „Mit Donezk haben wir bislang so überhaupt keine Erfahrung, aber sie haben sich in der Gruppenphase gut durchgesetzt. Wir werden mit dem nötigen Respekt beide Spiele angehen müssen, um uns für die nächste Runde zu qualifizieren.“

Arjen Robben (FC Bayern): „Ich finde es gut, endlich mal was anderes und nicht wieder Arsenal. Aber aufpassen, da spielen ein paar Brasilianer mit, die sind richtig gut. Wir werden den Gegner gut analysieren und dann konzentriert spielen. Dann müsste es schon klappen.“

Franck Ribéry (FC Bayern): „Es hätte sicherlich schlimmer kommen können - dennoch Vorsicht. Donezk ist eine starke Mannschaft. Wir müssen konzentriert spielen, alles abrufen, dann bin ich zuversichtlich.“

Weitere Themen

Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

„Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

Topmeldungen

Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.