https://www.faz.net/-gtm-8o3ua

Champions League der Anderen : Debakel für Leicester

  • Aktualisiert am

Das darf doch nicht wahr sein! Leicesters Ulloa kann die Niederlage in Porto nicht fassen Bild: Reuters

Schon als Gruppensieger feststehend wird dem englischen Meister vom FC Porto eine herbe Pleite zugefügt. Die Portugiesen profitieren vom hohen Sieg – und stehen ebenso im Achtelfinale wie ein Klub aus Spanien.

          1 Min.

          Der FC Porto und der FC Sevilla haben sich als letzte Klubs für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert, der FC Leicester erlebte im letzten Gruppenspiel dagegen ein Debakel. Die Portugiesen brachten dem bereits als Gruppensieger feststehenden englischen Meister beim 5:0 (3:0) am Mittwochabend die erste Niederlage bei. Verfolger FC Kopenhagen gewann beim Schlusslicht Brügge zwar mit 2:0 (2:0), hatte als Gruppen-Dritter am Ende aber zwei Punkte Rückstand auf Porto.

          André Silva hatte Porto früh in Führung (6. Minute) gebracht, Manuel Corona legte nach (26.), der Algerier Yacine Brahimi (44.) machte schon vor der Pause für den Champions-League-Gewinner von 2004 alles klar. Nach den Treffern von Silva (Foulelfmeter/64.) und Diogo Jota (77.) wurde das letzte Gruppenspiel zum Desaster für Leicester.

          Sevilla holte sich den nötigen Punkt im direkten Duell um Platz zwei durch ein 0:0 bei Olympique Lyon. Die Franzosen hätten vor eigenem Publikum ein 2:0 gebraucht, um in der Königsklasse zu überwintern. Als Gruppendritte spielen sie nun ebenso wie Borussia Mönchengladbach, Ludogorets Razgrad, Besiktas Istanbul, FK Rostow, Tottenham Hotspur, Kopenhagen und Legia Warschau in der Europa League weiter.

          Bereits vor dem 6. Spieltag qualifiziert waren AS Monaco und Bayer Leverkusen (Gruppe E), Dortmund und Real Madrid (F), Leicester (G) und Juventus Turin (H). Borussia Dortmund holte sich durch ein spätes Tor zum 2:2 (0:1) bei Favorit Real Madrid vor den Spaniern noch den Sieg in der Gruppe F. Bayer Leverkusen stand schon vor dem 3:0 (1:0) gegen AS Monaco als Zweiter der Gruppe E fest. Ausgelost wird die erste K.o.-Runde der Königsklasse am kommenden Montag (12. Dezember) in Nyon. Die Hinspiele für das Achtelfinale sind zwischen dem 14. und 22. Februar 2017 angesetzt, die Rückspiele zwischen dem 7. und 15. März.

          Weitere Themen

          Von der Loipe in den Bundestag

          Ullrich gegen Maassen : Von der Loipe in den Bundestag

          Der Biathlon-Olympiasieger von 1980 kämpft in Südthüringen für die SPD gegen Hans-Georg Maaßen um ein Direktmandat – und für einen größeren Stellenwert des Sports im Allgemeinen.

          Auf und ab in Flandern

          Straßenrad-WM : Auf und ab in Flandern

          Deutschlands WM-Hoffnung Nils Politt freut sich auf das schwere Rennen samt begeisterter Zuschauer am Rand: Flandern ist eine Radsportregion, hier ist die Begeisterung besonders groß. Favoriten sind aber andere.

          Topmeldungen

          Verpuffte Reform : Wie groß wird der neue Bundestag?

          Der Bundestag hat eigentlich 598 Sitze, doch derzeit sitzen dort 709 Abgeordnete – und nach der Wahl könnten es noch viel mehr sein. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das kommt und was bisher dagegen unternommen wurde.

          Haitianer-Camp aufgelöst : Biden gibt nicht nach

          Der amerikanische Präsident Joe Biden schiebt Tausende Migranten nach Haiti ab, wo nach wie vor Chaos herrscht. Das Camp in Del Rio wurde aufgelöst.
          Der Berufsalltag erfordert oft kreative Idee, doch es ist nicht immer leicht, die eigenen Kreativität zu finden.

          Die Karrierefrage : Wie werde ich kreativer?

          Immer mehr Menschen wollen einen kreativen Beruf verfolgen. Doch auch im sonstigen Berufsalltag sind frische Ideen gefragt, auch wenn es nicht jedem leicht fällt, diese zu finden. Aber es gibt Methoden, um Kreativität zu lernen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.