https://www.faz.net/-gtm-9ru4u

Ärger bei Nagelsmann : „Der Schiedsrichter sagte: ‚Halt die Klappe‘’“

  • Aktualisiert am

Was ist denn hier los? Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann Bild: AFP

Als wäre das 0:2 in der Champions League gegen Lyon für Leipzig nicht schon schlimm genug. Julian Nagelsmann echauffiert sich über den Schiedsrichter – und berichtet von einem Dialog mit dem Spanier.

          1 Min.

          Trainer Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligaverein RB Leipzig war nach der 0:2 (0:1)-Niederlage im Champions-League-Heimspiel gegen Olympique Lyon nicht gut auf den spanischen Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz zu sprechen. „Haben Sie schon einmal den Clasico gesehen, wenn er pfeift?“, sagte Nagelsmann auf der Pressekonferenz: „Ich glaube, es gab noch kein Spiel in Spanien, das mehr als 40 Minuten Nettospielzeit hatte.“

          Mateu Lahoz hatte Nagelsmann sowie Lyon-Trainer Sylvinho nach einem Foul an RB-Torjäger Timo Werner die Gelbe Karte gezeigt (57.) - zu Nagelsmanns großem Unverständnis. „Warum ich eine Gelbe Karte bekommen habe, weiß ich nicht, ich habe nichts gemacht“, sagte der 32-Jährige: „Es war ein hartes Foul in die Kniekehle. Da hatte ich schon ein bisschen Angst um die Knie meines Stürmers. Ich habe aber weder Gelb noch Rot, ja nicht einmal einen Freistoß gefordert.“

          Mit der Sanktion gegen die Trainer war das Kapitel aber noch nicht beendet. „Ganz skurril wurde es, als ich mich zu meinem Sportdirektor umgedreht und gefragt habe, warum sich der ein oder andere Spieler so verhält. Da kam er (Mateu Lahoz, d. Red) wieder raus und sagte: „Beim nächsten Mal schicke ich dich auf die Tribüne.“ Ich fragte: „Warum?“ Da sagte er: „Halt die Klappe, sonst gehst du auf die Tribüne.“

          Nagelsmann zeigte wenig Verständnis für das Auftreten des Unparteiischen. „Wir sprechen ja immer viel in der Gesellschaft darüber, dass wir kommunizieren sollen. Das ist mit Schiedsrichtern in der Champions League tatsächlich nicht ganz so einfach“, sagte er: „Vielleicht sollten wir es mal per WhatsApp probieren.“

          Weitere Themen

          Dynamo jubelt nur einmal

          Zweite Liga : Dynamo jubelt nur einmal

          Früh hat Dynamo gegen den SV Sandhausen getroffen, gewinnen konnten die Dresdner nach dem Aus von Trainer Cristian Fiél dennoch nicht. St. Pauli verliert in Regensburg – und keine Tore fallen zwischen Wehen Wiesbaden und Darmstadt 98.

          Topmeldungen

          Anne Will diskutierte in ihrer Sendung am 8.12.2019 mit ihren Gästen über die Frage: „Die SPD rückt nach links – wohin rückt die Koalition?“

          TV-Kritik: „Anne Will“ : Chancenverwertung

          Welche Konsequenzen bringt der SPD-Parteitag für die „Groko“? Ob diese Regierung zusammen bleibt, wussten die Zuschauer auch nach dieser Sendung nicht. Aber sie bekamen einen Eindruck von den Schwierigkeiten, den der Generationenwechsel mit sich bringt.
          Unser Sprinter-Autor: Oliver Georgi

          F.A.Z.-Sprinter : Die Union im Schwitzkasten?

          Zerbricht die große Koalition oder passt auch die neue SPD-Spitze zur Union? Hinter den Kulissen positioniert sich letztere bereits für den Fall der Fälle: für Neuwahlen. Der F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.